Dossier

500 Jahre Reformation

Zoom
Martin Luther
In diesem Dossier finden Sie eine Sammlung von Artikeln zum Reformationsjubiläum 2017.

Die 0-Euro-Luther-Banknote
Die christliche Werbeagentur gott.net hat eine 0-Euro-Banknote herausgegeben. Auf dem Geldschein, mit dem man nichts bezahlen kann, finden sich das Bild Martin Luthers und der Satz: «Gottes Gnade gibt es umsonst.» Die Idee findet reissenden Absatz.
Mysterienspiel in Zürich
Nach drei ausverkauften Vorstellungen im Grossmünster in Zürich gibt es für die letzten Aufführungen vom 22. bis 25. Juni noch wenig Plätze. Das Mysterienspiel «Akte Zwingli» basiert auf von Zwingli komponierten Liedern und vor allem seinem Wirken.
Mit internationalen Gästen
Mit einem nationalen Festgottesdienst feierten am Sonntag, 18. Juni, im Berner Münster mehr als 700 Gäste aus Kirche, Politik und Zivilgesellschaft das 500. Jubiläum der Reformation. Mit dabei war auch Bundesrat Johann Schneider-Ammann.
Niklaus Peter
Wie könnte die reformierte Kirche heute erneut reformiert werden? Der Zürcher Fraumünster-Pfarrer hat dazu seine ganz persönliche Meinung. Er reiht sich dabei unter die Theologen, die wieder ein Bekenntnis für die reformierte Kirche wollen.
In Wittenberg
Am Samstag eröffenete Kirchenbundspäsident Gottfried Locher zusammen mit dem Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, Charles Morerod, den Pavillon «Prophezey – die Schweizer Reformation» in Wittenberg. Der Pavillon ist Teil der Weltausstellung.
«Tore der Freiheit»
Am 20. Mai wird die Weltausstellung Reformation «Tore der Freiheit» in Lutherstadt Wittenberg eröffnet. Zu erleben gibt es sieben Torräume in den Wallanlagen Wittenbergs mit acht Torinstallationen, etwa 80 Aussteller und viel Unterhaltung.
Reformation in der Schweiz
Kindern soll die Reformation näher gebracht werden. Wie? Mit dem neuen Brettspiel «Reformations in der Schweiz». Zwingli ist nur eine der fünf Spielfiguren, die im Spiel für 10 bis 13-Jährige vorkommt.
Reformations-Weltausstellung
An der Weltausstellung zum Reformationsjubiläum in Wittenberg gibt es einen Schweizer Pavillon. Dieser wird am 20. Mai durch Charles Morerod, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), und Gottfried Locher, SEK-Ratspräsident gemeinsam eröffnet.
Weltrekord in Magdeburg
Genau 1'517 Meter lang ist die längste Bibel der Welt. Am Sonntag wurde sie in Magdeburg erstmals komplett ausgebreitet. Die Länge der Bibel ist nicht zufällig gewählt.
Bibellesen nach Luther
Als der Reformator Martin Luther (1483-1546) in der Bibel las, dass Gott die Menschen über alles liebt, wollte er diesen «Schatz» allen zugänglich machen. Und er lieferte wertvolle Tipps, wie man das «Buch der Bücher» verstehen kann.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Afghane ermordet Kind
In der bayerischen Oberpfalz hat ein afghanischer Flüchtling ein fünfjähriges Kind erstochen. Brisant: Der 41-Jährige hatte sich ein Bleiberecht...
Einst nicht mal in Wörterbuch
Einst hielt Albanien als erste Nation die atheistische Gesinnung in der Staatsverfassung fest. In einem kurz danach veröffentlichten Wörterbuch...
Konstruktives Vorgehen
Früher als erwartet zeigt sich jetzt eine Lösung. Wenn die christlichen (Jugend-)Verbände ihre Hausaufgaben zügig erfüllen, können sie 2018 wieder...
Kommentar
Die meisten westeuropäischen Staatschefs und -chefinnen haben keine Kinder. Könnte sich das auf ihre politische Arbeit auswirken? Können sie sich so...

Werbung

Kommentar

Afghane ermordet Kind: Haben es konvertierte Flüchtlinge jetzt noch schwerer?
In der bayerischen Oberpfalz hat ein afghanischer Flüchtling ein fünfjähriges Kind erstochen....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

13. Juli 2017 | 19.30 Uhr | Tissot Arena Biel
14. Juli | 9.30 - 16 Uhr | Livenet Bistro, Bern