Lichtshow auf dem Bundesplatz

500 Jahre Reformation zu Gast bei Berner Lichtspektakel

Seit sieben Jahren wird der Bundesplatz Bern während dieser Zeit zum Ton- und Lichtspektakel mit dem Namen «Rendez-vous». Dieses Jahr steht etwas besonderes im Fokus: Das Gedenkjahr «500 Jahre Reformation».

Zoom
«Rendez-vous Bundesplatz» 2017
Die künstlerische Inszenierung über die Geschichte der Reformation heisst «Reset». Den Reformatoren sei es nämlich «immer wieder um das neue Aufsuchen des Anfangs» gegangen, heisst es in der Mitteilung der Organisatoren: deshalb «Reset» (englisch: Neustart).

Schatten der Reformation nicht ausblenden

Anlässlich des Reformationsgedenkens engagieren sich mit «Rendez-vous» der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK), die Kirchen der Kantone Aargau, Bern, Freiburg, St. Gallen, Zug und Zürich sowie die Schweizerische Reformationsstiftung gemeinsam um den Inhalt des Lichtspektakels. Unter der Leitung von Starlight Events, Zürich, und mit dem technischen Partner Auviso, Kriens, erzählen die Künstler von Casa Magica die Reformationsgeschichte ohne deren Schatten auszublenden.

«Das Licht, das die Dunkelheit durchbricht und auf die geschichtsträchtige Fassade auftrifft, steht für die erstrittene Freiheit, die heute Teil der Schweizer DNA und allen Bürgerinnen und Bürgern eigen ist – diese Freiheit gilt es zu wahren, zu achten und zu schützen» so Gottfried Locher, Präsident des SEK.

Am Dienstag, 17. Oktober 2017 um 18 Uhr findet in der Heiliggeistkirche in Bern eine kostenlose Einführung (Making of) zur diesjährigen Lichtshow mit dem gesamten Künstlerteam statt.

«Reset» wird zwischen dem 13. Oktober und 25. November zweimal täglich vorgestellt: um 19 und 20.30 Uhr.

Zur Webseite:
Rendez-vous Bundesplatz

Zum Thema:
Dossier: 500 Jahre Reformation
Lichtspektakel «RESET»: Luther, Zwingli und Calvin ans Bundeshaus projiziert
1'400 Kinder auf Bundesplatz: Jungschi-Demo: «Wir sind auch Jugend und Sport!»
Freudentanz mit Message: Bundesplatz-Event «Uptofaith» geht in die sechste Runde

Datum: 16.10.2017
Quelle: kath.ch

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Wenn Christen sich fälschlich schämen
In Diskussionen über das Christentum tauchen regelmässig Aussagen über die Kirchengeschichte auf, derer sich Christen schämen. Vieles davon entlarvt...
Ein Tag wie kein anderer
Ein Tag, eine Welt, eine Botschaft: Heute ist Global Outreach Day. An diesem Aktionstag gehen überall auf der Welt Christen miteinander auf die...
Schweiz. Weisses Kreuz
«Wir stellen fest, dass viele junge Menschen sich eigentlich Beziehungen wünschen, die langfristig halten. Aber viele wissen nicht, wie man das...
Bibel-Software von Logos
Die Bibel auf dem PC oder Handy ist nicht neu. Doch die Logos-Bibelsoftware bietet viele Hilfsmittel, die ein tiefes Bibelstudium auch denen...

Werbung

RATGEBER

Der grosse Mythos Evangelisation ist nicht nur für die «Verlorenen»
Das Wort «Evangelisation» assoziieren die meisten Christen mit Strasseneinsätzen, evangelistischen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

Livenet Service