Ob als Missionar oder Flüchtling
Der Ägypter Gamil und die Israelin Doaa waren Missionare im Südsudan. Heute leben sie als Flüchtlinge in Deutschland – doch auch hier erzählen sie, wo sie nur können, von Jesus. Eine fast unglaubliche Geschichte.
Nationaler Aktionstag
Manche Menschen greifen zu Alkohol, um psychische oder körperliche Leiden zu lindern. Damit steigt...
1968: Gretchen Dutschke
Im April stellte Gretchen Dutschke-Klotz auf der Leipziger Buchmesse ihr Buch «1968: Worauf wir...
«TearFund» hilft Rohingya
Die Armee von Myanmar reagierte 2017 mit Gewalt auf die Angriffe von Rohingya-Rebellen auf Polizei...
Ramadan 2018
Der traditionelle Fastenmonat des Islam, der Ramadan, ist in vollem Gange. In Westeuropa geht er...
Auf dem Rückweg von Konferenz
Am 18. Mai stürzte in Kuba eine Boeing 737 ab, nur Minuten nach dem Start in Havanna. Unter den 110...
Willow Creek Schweiz
Zu den wichtigsten Punkten der Arbeit von Willow Creek Schweiz gehört das Fördern von Leitern....
Des Islams überdrüssig
Häufiger als in anderen Ländern im Nahen Osten wenden sich junge Leute in Ägypten vom Islam ab und werden Atheisten oder Christen. Diese Beobachtung hat der holländische Christ und Nahost-Korrespondent Mounir Samuel gemacht.
Fussballer und Modeschöpfer
Fussballer Donaldson Sackey hat inzwischen eine eigene Marke entworfen. Mit dieser versucht er, Gott zu widerspiegeln. Sackey, der für die Nationalmannschaft von Togo aufgelaufen ist, freut sich, dass grosse Magazine seine Kreationen veröffentlichen.
Pfingstjugendtreffen
Es fühlt sich wie ein grosses sympathisches Familientreffen an, wenn an Pfingsten Tausende Jugendliche im württembergischen Aidlingen Jesus feiern. So beschreibt pro-Redaktor Michael Müller seine Beobachtungen am Pfingstjugendtreffen.
«Seine Werke leben weiter»
Bis zu seinem letzten Atemzug wolle er sich für die Benachteiligten und Schwachen einsetzen, hatte Pfarrer Ernst Sieber noch in einem Interview vor zwei Jahren gesagt. In der Nacht zum Pfingstsonntag verstarb der evangelisch-reformierte Pfarrer.
Für die Verfolgten des Irak
Im vergangenen Jahr erhielt der Papst einen Lamborghini Huracán geschenkt. Franziskus kündigte an, dass er das 610-PS-Fahrzeug versteigern werde. Dies ist nun geschehen. Der Erlös kommt der verfolgten Kirche im Irak zugute.

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Inspiration des Tages

Tageswitz

Im Gurkenglas eine Gurke zur anderen: «Hey, jetzt lass mich auch mal ans Fenster.»

Zitat des Tages

Ein Mensch, der Gott und seinem Wort wirklich vertraut, macht einen unsichtbaren Gott sichtbar in dieser Welt.
Hans Peter Royer

Tagesvers

Doch für die Seinen ist der Herr voll Güte, eine sichere Zuflucht in Zeiten der Not. Er kennt alle, die bei ihm Schutz suchen.
Nahum 1,7

Losungen

Psalm 32,1
Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist!

Lukas 7,47
Jesus sagt über die Frau: Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.

Werbung

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Werbung

Bibelquiz

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

Livenet Service

Ratgeber

Kinder schlagen? Plädoyer für ein «unbiblisches» Erziehungsverständnis
Eltern erziehen ihre Kinder. Mal mit, mal ohne Konzept. Mal mit mehr, mal mit weniger Liebe. Mal...