Die 0-Euro-Luther-Banknote

Ein Geldschein, der nichts wert ist

Die christliche Werbeagentur gott.net hat eine 0-Euro-Banknote herausgegeben. Auf dem Geldschein, mit dem man nichts bezahlen kann, finden sich das Bild Martin Luthers und der Satz: «Gottes Gnade gibt es umsonst.» Die Idee findet reissenden Absatz.

Zoom
0-Euro-Schein zum Reformationsjahr
Gott.net hat bereits in der Vergangenheit ungewöhnliche Wege gefunden, um auf den christlichen Glauben aufmerksam zu machen. Zum Beispiel mit riesigen Plakaten an Autobahnen: «Ich halte dich. – Gott». Zum Lutherjahr entwickelte die Agentur als neuestes Projekt eine 0-Euro-Banknote.

Die Idee

Zoom
Plakat von gott.net auf Autobahn
Bei einem Besuch auf der Wartburg sah Dieter Kohl von gott.net die dort angebotenen Souvenir-Banknoten mit den Bildern der bekannten Burg und anderer europäischer Bauwerke. Dabei kam ihm die Idee, mit solch einer Banknote auf Gott hinzuweisen. «Das ist doch ein starkes Bild für Gottes Gnade, die er uns ohne Gegenleistung schenkt. Also sozusagen für null Euro», erklärte er gegenüber der Dülmener Zeitung den symbolischen Wert der Banknote.

Trotzdem echt

Wer den seltsamen Geldschein in die Hand nimmt, ist erst einmal überrascht. «Das fühlt sich ja an wie richtiges Geld», ist eine häufige Reaktion. Natürlich. Denn der Schein ist von einer Gelddruckerei auf echtem Banknoten-Papier gedruckt. Er ist etwa so gross wie ein 20-Euro-Schein und enthält sämtliche Sicherheitsmerkmale der normalen Banknoten wie Wasserzeichen, Silberstreifen und Hologramm. Einziger Unterschied: Man kann nichts damit kaufen, denn als sogenanntes Euro-Souvenir, das von der Europäischen Zentralbank (EZB) genehmigt wird, hat er keine Kaufkraft.

Trotzdem wertvoll

Gott.net bot die Scheine zum Stückpreis von zwei Euro an. Die Agentur produzierte zunächst 10'000 Exemplare. Doch die Idee fand so grossen Anklang, dass sie innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren. Auf ihrer Webseite bitten die Hersteller um Geduld: «Wir haben sofort nachbestellt. Doch die Herstellung echter Geldscheine ist zeitaufwändig und die Nachfrage nach diesem Schein riesengross.» Weitere 150'000 Lutherbanknoten sind im Druck, so dass sie ab Juli wieder lieferbar sein werden. Manche Sammler wollen solch einen Schein, weil sie alle Euro-Souvenirs sammeln. Andere sind fasziniert von der Idee. Und alle, die diesen Geldschein in die Hand nehmen, setzen sich mit einem zentralen Anliegen der Reformation bzw. der Bibel auseinander: «Gottes Gnade gibt es umsonst».

Die 0-Euro-Banknote lässt sich bei gott.net bestellen.

Zum Thema:
Zwingli und Calvin auf Münze: Silber-Gedenkmünze zum Jubiläum «500 Jahre Reformation»
Luther als Superman: Spezielle Münze zum Reformationsjubiläum
«Grösster Erfolg»: Schon eine halbe Million Playmobil-Luther verkauft
Luther im Einkaufswagen: Der Reformator als Marketingobjekt
Zum Luther-Jahr: Die Bibel auf einer Briefmarke

Datum: 22.06.2017
Autor: Hauke Burgarth
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Schweiz. Weisses Kreuz
«Wir stellen fest, dass viele junge Menschen sich eigentlich Beziehungen wünschen, die langfristig halten. Aber viele wissen nicht, wie man das...
Bibel-Software von Logos
Die Bibel auf dem PC oder Handy ist nicht neu. Doch die Logos-Bibelsoftware bietet viele Hilfsmittel, die ein tiefes Bibelstudium auch denen...
Guter Abschluss
Adonia ist bekannt für Musical-Camps. Das zweite Standbein von Adonia ist ein Verlag. Er gibt Musicals, Hörspiele, Lieder und Bücher heraus. Ziel ist...
Fragen an Martin Fischer
2005 erlebten die Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber eine Krise. Martin Fischer wurde damals als Gesamtleiter berufen. Wir fragten ihn, wie er diese...

Werbung

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

Livenet Service