50 Prozent weniger in 3 Jahren
Die Anzahl der Menschen in Russland, die sich als Atheisten bezeichnen, ist in nur drei Jahren um 50 Prozent zurückgegangen. Das hat im Juni 2017 eine Untersuchung des unabhängigen Lavada-Forschungszentrums ans Licht gebracht.
Gegen internationales Recht
Schweden ist entschlossen, die christliche Schauspielerin Aideen Strandsson in den Iran zurückzuschicken – ungeachtet der Tatsache, dass das für sie Folter, Vergewaltigung oder sogar den Tod in einem iranischen Gefängnis bedeuten kann.
Ein besonderer Missionar
Elia ist schon 70 Jahre alt. Dennoch kümmert er sich um die vielen Gemeinden, die er im Bergland Indonesiens gegründet hat. Und er leitet soziale Projekte. «Wir dürfen nicht nur das Evangelium predigen und dabei die Hungrigen vergessen», so Elia.
Durch Heilungen und Wunder
In Indien werden Christen so sehr verfolgt wie nur in wenigen anderen Ländern. Dennoch wächst die christliche Kirche an vielen Orten unaufhaltsam. Der Grund dafür sind oftmals Wunder und Heilungen von Menschen. Doch der Wachstumsprozess braucht Zeit.
Gigant Tibet
Das autonome Gebiet Tibet ist 29-mal so gross wie die Schweiz. Der Gigant gilt als buddhistisches Grossreich. Doch die Einwohner sind auch offen für den christlichen Glauben, der seine Wurzeln letztlich auf dem gleichen Kontinent hat.
Nordkorea
Ein geflüchteter nordkoreanischer Militär hat bei einem Pressegespräch der Internationalen Gemeinschaft für Menschenrechte (IGFM) über die Lage der Christen in seinem Heimatland berichtet.
Humanitäre Krise in Ostafrika
In Ostafrika kämpfen 24 Millionen Menschen ums nackte Überleben. Jetzt hat Paul Healy, Mitarbeiter eines dort tätigen Hilfswerks, die Medien beschuldigt, so von Trump abgelenkt zu sein, dass kaum über die grosse humanitäre Krise berichtet wird.
«Unerträgliche Zustände»
In der Grosstadt Ludhiana im Bundesstaat Punjab im Norden Indiens ist am 15. Juli Pastor Sultan Masih (50) erschossen worden, als er vor seiner Kirche auf die Strasse trat. Hinduistische Extremisten hatten ihn vorher gewarnt.
Sudanesischer Pastor befreit
Das Beispiel des Pastors Abduraheem ermutigt. Durch die Unterschriftensammlung und eine Postkartenaktion gelang es, den Inhaftierten auf freien Fuss zu bringen. Dahinter stecken diplomatische Beziehungen und aufopferndes Engagement der Hilfswerke.
«Der Glaube hat Kraft»
Der Christ und Menschenrechtsanwalt Xu Zhiyong (44) wurde nach einer vierjährigen Haftstrafe am 15. Juli aus dem Gefängnis entlassen. Noch ist unklar, ob er damit wirklich frei ist.

Kommentar

Kein «Freude herrscht!»: Kindersegen – und die Schweiz sorgt sich um die Kosten
In den letzten Jahren sind die Kinderzahlen gestiegen. Nun sorgt man sich, wie die zusätzlichen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Musical & Message – damit deine Freunde das Evangelium hören
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Veranstaltungen

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht Stephan Maag Buch: Ungezähmt und mehr: http://www.xn--ungezhmt-4za....

Livenet Service