Insgesamt 113 Mitglieder
Die Evangelische Allianz Österreichs (ÖEA) wächst weiter. Vor wenigen Tagen wurden fünf neue Anträge auf eine Partnerschaft gutgeheissen. Somit zählt die Allianz nun 113 Partner.
Manifestation in Wien
In Wien sind am Wochenende tausende Christen auf die Strasse gegangen. Beim «Marsch für Jesus» in der österreichischen Hauptstadt solidarisierten sie sich mit verfolgten Glaubensgeschwistern weltweit.
Unter behördlichem Verdacht
Wenn sich ehemalige Muslime als getaufte Christen outen, wecken sie bei Asylbehörden, den Verdacht, damit ihre Chancen auf einen positiven Entscheid steigern zu wollen. Die Erfahrungen in Österreich und Deutschland ähneln sich.
Christustag und Kirchentag
In Österreich und Deutschland werden in der nächsten Zeit zehntausende von Christen zwei evangelische Grossveranstaltungen besuchen. An beiden Anlässen sind Schweizer massgeblich engagiert.
Widmann übernimmt
Der Generalsekretär des Österreichischen Bibellesebundes, Hans Widmann, wurde während der Ratstagung der Österreichischen Evangelischen Allianz zum Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Frank Hinkelmann an.
Autonome Schutzzone gegen IS
In Wien und in Zürich zeigen Menschen ihre Solidarität mit den verfolgten Christen im Nahen Osten. Zur Kundgebung in Österreichs Hauptstadt kamen vor allem orientalische Christen. Die Mahnwache in Zürich findet am Donnerstag statt.
10'000 Besucher erwartet
Erstmals wird in Österreich ein Christustag durchgeführt. Am 25. Mai 2015 in Linz gehört Ex-Campus-Leiter Hanspeter Nüesch zu den Referenten. Was bei der ersten Ausgabe zu erwarten ist, erklärt Christoph Grötzinger der Österreichischen Allianz.
«Alle gehören dazu»
In Burghausen ist es eine traditionelle Einrichtung: Wer in der oberbayrischen Stadt auf finanzielle Hilfe angewiesen ist, bekommt zu Weihnachten etwas extra, um Geschenke oder einen Weihnachtsbaum kaufen zu können. So war es auch in diesem Jahr.
Österreich/Deutschland
Ein Verbot organisierter Beihilfe zur Selbsttötung fordern die grossen Katholikenorganisationen in Deutschland und Österreich. Der Schutz der Würde und des Lebensrechtes schwerstkranker Menschen erfordere ein klares Nein zu assistiertem Suizid.
SBUX Fellowship
Viele halten Religion für so privat, dass sie keinen Platz im öffentlichen Raum hat. Anders das SBUX Fellowship, dahinter stehen junge Menschen, die sich regelmässig in Wien in Starbucks-Filialen treffen, um dort miteinander die Bibel zu lesen.

Kommentar

Hintergrundbericht in NZZ: Muslimische Asylbewerber schliessen sich Freikirchen an
Die NZZ am Sonntag brachte am 16.07. einen ausführlichen Hintergrundbericht zur Konversion von...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Entdecke Neuland
Menschsein bedeutet, sich von Zeit zu Zeit auf Neues einlassen zu müssen. Für die einen ist das spannend, sie lieben das Abenteuer, das Entdecken und Auskundschaften. Für andere ist es eher anstrengend, sich auf Unbekanntes einzustellen.

Veranstaltungen

SEA-Medientag - 1.9.2017 in Dübendorf

HEUTE

Video-Input mit Matthias 'Kuno' Kuhn Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit.ly/...