Multiplikation im Visier

Ein Bibelstudium mit «welt»-reichenden Folgen

Als der US-Amerikaner David Cross erfährt, dass in seiner Gemeinde ein iranisches Ehepaar nach Gott fragt, beginnt er sofort ein Bibelstudium mit den beiden – mit ungeahnten Folgen.

Zoom
Gruppe beim Bibelstudium.
Die Flüchtlingsströme, die West- und Nordeuropa erreichen, bringen auch immer wieder Ausländer in christliche Gemeinden. Sie haben Fragen über den christlichen Glauben, wollen mehr wissen über Jesus, über Gott – doch was ist der beste Weg, um ihre Fragen zu beantworten?

«Sehr wenig verstanden»

Ein schönes Beispiel hierfür ist David Cross aus den USA. Seit Jahren hatte er den Wunsch, Muslimen und Arabern vom Evangelium zu erzählen und lernte hierfür sogar arabisch. Als nun ein iranisches Ehepaar seine Gemeinde besuchte, war ihm klar: Er möchte den beiden Suchenden helfen. David ging auf sie zu und fragte ganz direkt, wieviel sie von dem verstanden hätten, was sie in der Gemeinde gehört hatten. Die Antwort war ebenfalls direkt und ehrlich: «Sehr wenig!»

Also lud Cross die beiden zu sich nach Hause ein und begann mit seiner Frau und dem iranischen Ehepaar ein wöchentliches Bibelstudium. Das Ehepaar kannte bereits die Geschichten von Isaak, Abraham und Mose, doch David Cross begann trotzdem nicht mit dem Neuen Testament. Er führte sie vielmehr nach und nach durch das Alte Testament. «Wir begannen, zweimal die Woche die Bibel zu studieren, meine Familie und ihre Familie, und wir gingen so von […] der Schöpfung bis hin zu Christus, um aufzuzeigen, wer er wirklich ist!», erklärt Cross.

Staunen über die Prophetie

Als sie zu Jesaja 53 gelangten, sprach Gott ganz direkt zu dem Ehepaar. «Mitten im Bibelstudium las er den Bibeltext in seiner eigenen Sprache. Mit einem Mal stoppte er und sagte: ‚Das ist die Geschichte von Jesus!‘ und seine Frau meinte: ‚Ja, aber sie wurde 700 Jahre vor Jesus geschrieben…‘ An dem Tag entschieden sie sich, Jesus nachzufolgen.» Und einen Monat später liessen sich die beiden taufen.

Wem wirst du davon erzählen?

Zoom
«Wem wirst du davon erzählen?»
Doch das Bibelstudium ging noch einen Schritt weiter. Nach jeder Lektion werden dem Leser zwei Fragen gestellt: Was machst du jetzt mit dem, was du gelesen hast? Und wem wirst du davon erzählen? «Diese letzte Frage bewirkt, dass sich das Bibelstudium multipliziert. Das Ehepaar erzählte auf ganz natürliche Weise der Familie im Iran davon. Und sie berichteten ausserdem anderen Freunden davon…»

Auch ihre Freunde und Angehörige wollten mehr über Jesus lernen und mit einem Mal entstanden mehr und mehr Bibelkreise – im Iran. Und auch in diesen Studiengruppen wurden die zwei Fragen gestellt – es ist also ein exponentielles Wachstum! Für David Cross und auch das iranische Ehepaar war das ein Erfolgserlebnis, denn «das Ehepaar ist voller Leidenschaft daran, anderen vom Evangelium zu berichten.»

«Dies Bibelstudium wird in Flüchtlingslagern im gesamten Nahen Osten genutzt, viele Syrer besuchen beispielsweise die Gruppen. Dadurch werden die Grundlagen des Evangeliums gelegt, wer Jesus ist und warum er die einzige Person in der Geschichte ist, die von sich sagen konnte, dass er der König ist!»

Ein schönes Beispiel, wie sich Bibelkreise multiplizieren können. Vielleicht können Sie in Ihrer Gemeinde auch ein solches Bibelstudium anbieten, selbst wenn Sie kein arabisch sprechen?

Zum Thema:
Bibelstudium
«Pioneer Academy»: Gottes Leben für Subkulturen um die Ecke
Schnell wachsende Kirche: Iran: Regierung vom Christentum bedroht
Übernatürliche Träume: Im Iran zeigt sich Jesus persönlich

Datum: 05.02.2016
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / MNN

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bibel lesen? Na klar!
Wer regelmässig eine Kirche oder Gemeinde besucht, der kommt um die Bibel nicht herum. Doch obwohl die Bibel das am weitesten verbreitete Buch der...
Hope to the World
Wenn wir unsere Hoffnung in uns selbst, in anderen Menschen, in grossen Plänen und Träumen suchen, dann setzen wir sie in den Sand. Denn wir Menschen...
Hope to the World
Jeder Mensch hat ein Gottesbild, das begrenzt ist. Niemand kennt das Wesen Gottes vollständig. «Was mach ich damit, dass ich nur so einen Schatten...
Wahrheit oder Mythos
Alles bereitet sich auf Weihnachten vor. Doch wie viel Mythos steckt hinter der Figur von Jesus Christus und wie viel davon ist wahr? Wir haben...

Werbung

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service