Knapper Entscheid
An der Delegiertenversammlung der EDU in Olten wurden die Abstimmungsparolen gefasst. Deutlich unterstützt wird die neue Finanzordnung 2021. Umstritten war die «No Billag»-Initiative, die aber mehrheitlich unterstützt wird.
Worum geht es wirklich?
Die Gräben zwischen politischen Gruppen werden immer tiefer. Doch das Problem dieser Welt ist nicht politisch – und Gottes Lösung auch nicht. Johannes Hartl über Verschwörungstheorien und warum Christen nicht zu politischen Mitteln greifen sollten.
«Aussenminister der EVP»
Am Montag wird Nik Gugger als neuer Nationalrat der EVP vereidigt. Er will auch kirchenferne Menschen für eine werteorientierte Politik gewinnen und als Vernetzer Mehrheitsbeschaffer sein.
Österreichs designierter Bundeskanzler
Er steht kurz vor dem Schritt zum Kanzleramt und wäre dann der jüngste Regierungschef, den es jemals in Europa gegeben hat. Österreichs Polit-Jungstar Sebastian Kurz sprach über seinen Glauben an Gott, Nächstenliebe und verfolgte Christen.
Linguist Peter Eisenberg
Die ursprüngliche Absicht klingt harmlos: «Die Frau soll in der Sprache vorkommen». Wozu jetzt aber der «Genderwahn» und andere Ansätze in Bezug auf Veränderungen in der deutschen Sprache führen, zeigt der deutsche Linguist Peter Eisenberg auf.
Zwischen Schock und Chance
In Deutschland wurde gewählt. Dabei geschah das, was die Prognosen vorher andeuteten: Die CDU blieb stärkste Kraft, verlor aber deutlich, die SPD rutschte auf ihren Allzeit-Tiefstand und die AfD zog als drittstärkste Partei in den Bundestag ein.
Gefährdete Religionsfreiheit
Die gröbsten Verletzungen der Religionsfreiheit geschehen ausserhalb von Europa. Aber auch auf dem alten Kontinent gibt es Verstösse. Dabei hat sich die Existenz der UNO-Menschenrechtsrates als hilfreich erwiesen.
«Wir brauchen Gebet»
Christsein und Politik gehören nach Meinung von Frank Heinrich zusammen. «Man muss nicht alles gutheissen, was Politiker machen», so der CDU-Bundestagsabgeordnete.
Bericht der USCIRF
Die Christenverfolgung ist in bestimmten Ländern extrem gross. Der Grund: Diese Länder haben Blasphemie-Gesetze und wenden diese auch rigoros an, darunter Indien, Pakistan und der Iran. Doch ein Drittel aller Länder weltweit haben Blasphemie-Gesetze.
Die OSZE zur Religionsfreiheit
Die Sicherung der Religions- und Meinungsfreiheit ist eine zentrale Aufgabe der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa). Das ist ein wesentliches Verdienst eines Schweizer Theologen.

RATGEBER

Gute Vorsätze ... «Mehr Zeit für die Familie» - Aber wie?
Mehr als jeder Zweite möchte im neuen Jahr mehr Zeit für die Familie haben. Doch wie wird aus...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Veranstaltungen

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

HEUTE

Denkanstoss von Flo Stucki Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit.ly/AbonniereLivenet Jeweils...

Livenet Service