Was macht Fridolin, wenn der Computer brennt?
Die Löschtaste drücken.

Der Kellner liegt auf dem Operationstisch. Da kommt ein Arzt vorbei, der schon oft im Gasthaus gegessen hat.
«Herr Doktor, helfen Sie mir!», stöhnt der Kellner.
Darauf der Arzt: «Bedaure sehr, das ist nicht mein Tisch. Aber mein Kollege kommt gleich!»

Sagt ein Floh zum anderen: «Glaubst du, dass es Leben auf anderen Hunden gibt?»

Der kleine Benjamin fragt seine Mutter: «Du Mama, bedeutet ‹prügeln› und ‹schlagen› das gleiche?»
Darauf die Mutter: «Ja, wieso?»
Benjamin: «Dann hat es gerade vier Uhr geprügelt.»

Eine Schnecke läuft mit ihren Kindern über die Strasse. Da sagt die Mutter: «Macht schneller, in 5 Stunden kommt der Bus!»

«Man sagt nicht, ‹er tut singen›, sondern ‹er singt›», erklärt der Lehrer seiner Klasse. «Auch bei den meisten anderen Verben lässt man das ‹tun› weg.» Da meldet sich Jonas: «Herr Lehrer, darf ich nach Hause gehen? Mein Bauch weht!»

Die Mutter bringt ihrem Sohn bei, nicht Maul sondern Mund zu sagen. Eines Tages läuft der Sohn zur Mutter und sagt: «Mama, Mama! Papa hat im Garten einen Mundwurf gefunden!»

Die Mutter fragt Lukas: «Weshalb hast du deinen Teddy ins Eisfach gelegt?» – «Weil ich einen Eisbären will!»

Eine Freundin erzählt der anderen: «Mein Hund lügt!»
Darauf die andere: «Das kann nicht sein, Hunde lügen nicht!»
Die Freundin erwidert: «Oh doch, sieh! Bello, wie macht eine Katze?» – «Wuff, wuff!»

Lukas sagt zu seiner Schwester Amelie: «Du, ich schaffe das neue Puzzle in fünf Tagen.» Fragt sie: «Was ist denn daran so toll?» Meint Lukas: «Auf der Verpackung steht: Fünf bis sechs Jahre!»

Werbung

ERLEBT

Neue Lebensfreude: Mitten in der Krise fand ich Gott
Der überraschende Tod ihres Mannes löst bei Anna Cuka eine tiefe Sinnkrise aus. Dann verliert sich...

Werbung

Publireportage

BIS JEDER IN DER SCHWEIZ ERFÄHRT, WAS GOTT ÜBER IHN DENKT
Wir lieben Jesus und wir lieben unser Land. Wir träumen von einer Schweiz, in der prophetische Eindrücke, Wunder und Zeichen alltäglich sind.

VERANSTALTUNGEN

HEUTE

Denkanstoss von Rahel einer Studentin der SLA in Aarau. https://sla-aarau.ch/ «Nicht mehr ich...