Edutainment

Müssen Bibelpark-Mitarbeiter an die Bibelgeschichten glauben?

2016 eröffnet in Kentucky ein «Arche-Park». Er behinhaltet unter anderem die Arche Noah in Originalgrösse – und die ist länger als ein Fussballfeld. Gerade ist sie in die Schlagzeilen geraten, weil das Unternehmen nur Mitarbeiter einstellen will, die an den biblischen Flutbericht glauben.

Zoom
In Kentucky wird die Arche im Massstab 1:1 nachgebaut.
Die Arche in Orignialgrösse ist länger als ein Fussballfeld und mehrere Stockwerke hoch. Ein Nachbau im Massstab 1:1 wird das Zentrum des «Ark-Encounters»-Park in Williamston im US-Bundesstaat Kentucky bilden. Hinter dem Projekt steht die Bewegung «Answers in Genesis». Später soll ein Turm zu Babel dazukommen, ein historisches Dorf aus dem Nahen Osten, ein Streichelzoo und Themenrestaurants.

Die Arche soll «grün» gebaut werden, nach den neusten ökologischen Kenntnissen, um die Schöpfung zu schonen.

«Edu-Tainment»

Zoom
An dieser Stelle wird der Eingang für die Besucher sein.
Der Park werde ein historisches Erlebnis für die ganze Familie. Während man aus der Geschichte lerne, soll man gleichzeitig Spass haben. «Es wird nicht ein Amusement-Park», heben die Errichter hervor. Es werde aber tägliche Live-Darstellungen geben sowie spezielle Events.

Es gebe Bildung und Unterhaltung in jeder Attraktion. Deshalb wurde das Wortspiel «Edu-Tainment» kreiert. «Education» steht für «Bildung» und «Entertainment» für «Unterhaltung».

Mitarbeiter sollen an Flut glauben

Laut «Ark-Encounters»-Präsident Mike Zovath sollen die Leute, die für den Park arbeiten, an den biblischen Flutbericht glauben. Dieser Wunsch wird von den Behörden kritisiert. Wenn Themenpark-Mitarbeiter nach ihrem Glauben rekrutiert werden, könne dies als Diskriminierung gelten. Bereits drohen sie, dass ein zugesprochener Steuerrabatt gefährdet sei.

«Wir erwarten, dass sich Unternehmen, die Steuerboni erhalten, an das Gesetz halten», sagt Gil Lawson, Mitarbeiter der Tourismus, Kunst und Kultur Behörde von Kentucky.

Zur Webseite:
Ark Encounter

Zum Thema:
Den kennenlernen, um den es im Bibelpark geht
13'250 Bruttoregistertonnen: «600 Güterwagen passten in die Arche Noah»

Noahs Schiff war stabil: «Die Arche hätte 2,15 Millionen Schafe getragen»
Bestmögliche Schwimmstabilität: Die Arche Noah bestätigt biblische Richtigkeit

Datum: 15.10.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet.ch / Answers in Genesis / Charisma News

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Historische Schriften bestätigt
Kürzlich wurden in Jerusalems acht Steinschichten der Klagemauer, die unter einer acht Meter tiefen Schicht Erde begraben waren, und eine Theater-...
Revolution auf der Strasse
In Tel Aviv baut das israelische Unternehmen «ElectRoad» eine Spur für elektrisch angetriebene Busse. Die Akkus dieser öffentlichen Verkehrsmittel...
Umfrage zu Stresssituation
Terrorismus und die politische Stimmung empfinden viele Menschen als bedrohlich, insbesondere in den USA – dies bestätigte eine Studie. Doch laut...
Wende im Grand-Canyon-Fall?
Lange war dem Geologen Andrew Snelling verweigert worden, im Grand Canyon in den USA zu forschen. Die Verwaltung des Nationalparks wollte in seiner...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service