Noahs Schiff war stabil

«Die Arche hätte 2,15 Millionen Schafe getragen»

Physikstudenten der Universität von Leicester berechneten die Masse der in der Bibel beschriebenen Arche. Ihr Befund: Das Schiff hatte genug Platz für die Tiere.

Zoom
Johan-Arche, Nachbau einer Arche im Hafen von Schagen (Holland)
Eine Gruppe Studenten der Abteilung für Physik und Astronomie kalkulierte, ob je ein Paar von jedem Tier bei den in der Bibel beschriebenen Massen auf der Arche Platz gefunden hätte. Diese Masse hiessen konkret: 135 Meter lang (also 1,3 Mal so lang wie ein Fussballfeld), 22,5 Meter breit und 13,5 Meter hoch.

Die Studenten errechneten die Auftriebskraft der Arche. Und sie bewerteten auch das Gesamtmass mit der Anzahl Tiere an Bord. Dabei stellten sie fest, dass das Gravitationsgewicht die Auftriebskraft nicht übermannt hatte – ansonsten wäre die Arche gesunken.

2,15 Millionen Schafe möglich

Rechercheleiter Oliver Youle: «Wir stellten fest, dass die Arche ein Gewicht von 2,15 Millionen Schafen getragen hätte, ohne zu sinken – und das sollte gereicht haben, für alle Arten, die damals lebten.»

Und Student Thomas Morris ergänzt: «Sie denken vielleicht, dass die Bibel nicht unbedingt eine wissenschaftlich akkurate Informationsquelle ist. Wir waren jedoch recht überrascht festzustellen, dass es funktioniert.» Die Arche könne man nicht erproben, aber das Konzept würde definitiv funktionieren.

Ungefähr 35'000 Tierarten musste Noah mit der Arche retten, die Studenten gingen von einem Durchschnittsgewicht von 24 Kilogramm aus, was etwa dem Körpergewicht eines Schafes entspricht. Die Studenten kamen zum Schluss, dass die Dimension der mehrstöckigen Arche dazu gereicht hat.

Buch «Am Anfang war der Urknall?» zum Thema, von Werner Gitt kaufen:
Schweiz
Deutschland

Zum Thema:
Passten alle Tiere in die Arche?(Gedanken von «Wort und Wissen»)
Originalbericht der Universität von Leicester (englisch)
13'250 Bruttoregistertonnen: «600 Güterwagen passten in die Arche Noah»
Bestmögliche Schwimmstabilität: Die Arche Noah bestätigt biblische Richtigkeit
In den «Bergen von Ararat»: Neuland in der Arche-Forschung

Datum: 18.04.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Publireportage

Prophetic Conference
Wir lieben Jesus und wir lieben unser Land. Wir träumen von einer Schweiz, in der prophetische Eindrücke, Wunder und Zeichen alltäglich sind.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Forschung
Vor 13,8 Milliarden Jahren soll das Universum entstanden sein. Dennoch wissen wir nur wenig darüber. Statt zu Erkenntnissen zu gelangen, werden...
Forschung im Universum
Eine neue Studie zeigt, dass unser Sonnensystem im gesamten Universum einzigartig sein könnte. Die Eigenschaften, welche die Aufstellung unserer...
Einfluss der Technik
Technologie ist der Freund jedes Kriminalbeamten. Sei es die DNA-Analyse, Fingerabdruckuntersuchung oder Videos, die den Täter überführen. Und...
Zu komplex für Zufall
Kleine biologische Motoren, die Bakterien die Fähigkeit zum Schwimmen geben, besitzen eine Komplexität, die Wissenschaftler verblüfft und Darwins...

Werbung

RATGEBER

Einfach und schwer zugleich Warum sollten Paare miteinander beten?
Gemeinsames Gebet kann Paare ganz neu zueinander bringen. Doch manchmal scheint etwas so einfaches...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Livenet Service