«Kleine Klagemauer»

Israel plant Ausweitung der Klagemauer

Die so genannte «Kleine Klagemauer» im muslimischen Viertel der Jerusalemer Altstadt soll nach Angaben einer jüdischen Organisation unter Verwaltung des israelischen Religionsministeriums gestellt werden. Dieser Abschnitt ist für Juden besonders heilig.

Zoom
Die Kleine Klagemauer in der Altstadt Jerusalems auch Kleine Westmauer genannt.
Nach einjährigen Verhandlungen habe man sich mit der Regierung über die Instandsetzung und Bewachung der Stätte verständigt, sagte der Vorsitzende der religiös-zionistischen Bewegung «Ateret Kohanim», Mati Dan, dem israelischen Sender «Arutz Scheva».

Die «Kleine Klagemauer» bildet die nördliche Fortsetzung der eigentlichen Klagemauer und gehört wie diese zur antiken Umfassung des früheren jüdischen Tempels.

Viele Juden betrachten die «Kleine Klagemauer» als besonders heilige Stätte, weil sie dem vermuteten Ort des Allerheiligsten des alten Tempels noch näher liegt. Der Tempel selbst wurde im Jahr 70 durch römische Truppen zerstört.

Zum Thema:
Den kennenlernen, der die Klagen erhört
Einst aus Not entstanden: Israelische Tröpfchen-Bewässerung wird Export-Schlager
Nach sieben Jahren Perez: Israels neuer Präsident heisst Reuven Rivlin
Nun tönt es in Europa: «Juden zurück ins Gas!»

Datum: 07.08.2014
Quelle: Kipa

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Historische Schriften bestätigt
Kürzlich wurden in Jerusalems acht Steinschichten der Klagemauer, die unter einer acht Meter tiefen Schicht Erde begraben waren, und eine Theater-...
Revolution auf der Strasse
In Tel Aviv baut das israelische Unternehmen «ElectRoad» eine Spur für elektrisch angetriebene Busse. Die Akkus dieser öffentlichen Verkehrsmittel...
Umfrage zu Stresssituation
Terrorismus und die politische Stimmung empfinden viele Menschen als bedrohlich, insbesondere in den USA – dies bestätigte eine Studie. Doch laut...
Wende im Grand-Canyon-Fall?
Lange war dem Geologen Andrew Snelling verweigert worden, im Grand Canyon in den USA zu forschen. Die Verwaltung des Nationalparks wollte in seiner...

Werbung

RATGEBER

Gewalt in Beziehungen Das sind die Warnzeichen
Gewalt in Partnerschaften geht schon dort los, wo die «grosse Liebe» plötzlich verbal angreift und...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service