Hollywood-Star Denzel Washington

«Ich möchte bewusst darüber sprechen, was Gott für mich getan hat»

Denzel Washington verschlug es am vergangenen Samstag auf die Kanzel statt an das Set: Er sprach vor der Vollversammlung der Church of God in St. Louis, zu der er auch in Los Angeles gehört. Dabei forderte er die Anwesenden auf, dankbar zu sein – und das vom Morgen an.

Zoom
Denzel Washington
Hollywood-Star Denzel Washington ist Sohn eines freikirchlichen Pastors und selbst Christ und regelmässiger Kirchengänger. So sollte es nicht weiter verwundern, dass er am vergangenen Samstag in St. Louis vor einer grossen Versammlung der Church of God zum Thema «Dankbarkeit» predigte.

Erstaunlich waren allerdings die Worte, mit denen der Vorsitzende der Church of God, Bischof Charles Blake, den Schauspieler vorstellte. «Sie wissen ja, welche tollen Rollen er bereits gespielt hat – in einigen der bedeutungsvollsten und grössten Filme unserer Zeiten», begann Bischof Blake. «Aber als sein Pastor möchte ich einfach, dass Sie ihn kennenlernen. Er ist ein Mann, der seiner Kirche und seinem Pastor viel Liebe und grossen Respekt entgegengebracht hat.»

Für die Kirche da

Kennengelernt hätten sie sich in den 1990er-Jahren, als Blake bei einem Event neben Washington sass und ihm sagte: «Ich geniesse Ihre Rollen sehr!» Und der Schauspieler antwortete: «Ich geniesse Ihre Predigten sehr – ich gehe regelmässig in Ihre Gemeinde!» Das hatte Bischof Blake bisher nicht gewusst, denn Denzel Washington blieb immer unerkannt in der letzten Reihe. Bald darauf kam er mit seiner Frau und später mit den Kindern. «Sie kamen jeden Sonntag. Sie brachten sich ein. Ihre Kinder arbeiteten in der Kinderbetreuung und kamen zum Kindergottesdienst. Wann auch immer es an irgendetwas mangelte, freute sich Herr Denzel Washington, wenn er aushelfen konnte», so Charles Blake.

Am Morgen als erstes auf die Knie…

Der Hollywood-Star sprach am Samstag über das Thema Dankbarkeit. «Es ist unmöglich, dankbar zu sein, aber gleichzeitig jemanden zu hassen… Wir müssen eine dankbare Haltung haben», erklärte Washington. «Ich bete dafür, dass Ihre Hausschuhe in der Nacht richtig weit unter das Bett rutschen, so dass Sie am Morgen zuallererst auf die Knie gehe müssen, um sie zu finden. Und wenn Sie schon dort unten sind, dann sagen sie doch noch kurz 'Danke'.»

«Gott hat mich immer geführt»

Immer wieder hat Denzel Washington durch Kommentare zum Ausdruck gebracht, dass er an Gott glaubt. Nun möchte er das allerdings noch deutlicher machen. «Durch meine Arbeit habe ich zu Millionen von Menschen gesprochen. 2015 sagte ich mir, dass ich nicht länger nur durch meine Arbeit sprechen möchte. Ich werde mich ganz bewusst bemühen, aufzustehen und darüber zu sprechen, was Gott für mich getan hat. Es gab keinen Moment in meinem Leben, in dem mich Gott nicht geführt, beschützt oder korrigiert hätte. Ich selbst war zu manchen Zeiten vielleicht nicht so treu ihm gegenüber – aber er hat immer an mich geglaubt!»

Zum Thema:
Den kennenlernen, auf den Denzel Washington baut
Denzel Washington - Oscargewinner und Christ
«2 Guns» für ein Hallelujah: Zwei Bibelleser übernehmen Kinocharts
Denzels Rat an Studenten: «Setzt Gott an erste Stelle bei allem, was ihr tut!»

Datum: 14.11.2015
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Jesus.ch / stltoday.com / stlamerican.com

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Graham-Enkel nach Zerbruch
Jetzt spricht Graham-Enkel Tullian Tchividjian darüber, «wie ich mein Leben selbstsüchtig zerstört habe, sowie die Leben vieler anderer.» Nach seiner...
Nach Krankheit und Unfall
Die Pastorin und neunfache Grossmutter Mary Bangs kennt den Ausdauersport, zu ihren Disziplinen gehört der Triathlon. Ein Unfall und eine Krankheit...
Autobiographie «Bekenntnisse»
Sie mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber hochspannend, lustig und mit viel Wissenswertem bespickt, gibt man das Buch nicht wieder so schnell aus...
Tyrese Gibson
27 Jahre war Tyrese Gibsons Mutter alkoholabhängig. Dies habe seine Kindheit zerstört, schreibt der Schauspieler. Doch heute ist seine Mutter elf...

Werbung

RATGEBER

Gewalt in Beziehungen Das sind die Warnzeichen
Gewalt in Partnerschaften geht schon dort los, wo die «grosse Liebe» plötzlich verbal angreift und...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service