Aktive Väter

Kinder brauchen Kamikaze-Spiele

Die Väter sind nicht nur wichtig, wenn es um die Bewältigung der Familienarbeit geht, sondern sie spielen eine wichtige Rolle bei der psychischen Entwicklung der Kinder. Darauf wies die Psychoanalytikerin Inge Seiffge-Krenke an der Universität Fribourg hin.

Zoom
Väter spielen bei der Emotionsregelung und bei der Autonomieentwicklung der Kinder eine besonders wichtige Rolle, die nicht einfach durch die Mütter übernommen werden kann. Die Psychoanalytikerin, die als Professorin an Universitäten in Berlin und Lima lehrt, erläuterte dies an einer Tagung «Familie und Diversität» an der Universität Fribourg am 19. Juni. Väter trügen auch zur Geschlechtsidentität der Kinder und zur körperbezogenen Kompetenz bei. Gerade das körperbetonte Spiel mit den Kleinen – die Professorin sprach von «Kamikazespielen» – sei positiv für die Emotionsregelung des Nachwuchses und beuge gegen ADHS vor.

Väter fördern die Neugier

Dass die Väter heute tendenziell stärker bei der Familien- und Erziehungsarbeit gefordert werden, ist auch aus dieser Perspektive wertvoll. Während die Mütter mehr zur Bindungsentwicklung und zur Feinfühligkeit beitragen, fördern die Väter stärker die Exploration, also die Neugier, Neues zu entdecken. Inge Seiffke-Krenke räumte dabei ein, dass Väter heute auch zunehmend mütterliche Rollen in der Familie einnehmen.

Neben der Entwicklung der Selbständigkeit (Autonomie) sind die Väter auch intellektuelle Anreger und Herausforderer. Und ihre aktive Präsenz mindert bei Jugendlichen daher auch die Tendenz zu Depressionen. Sie wissen auch um die dramatische Entwicklung der frühreifen Töchter und können sie darin besser begleiten als die Mütter.

Immer mehr alleinerziehende Väter

Seiffge-Krenke räumte ein, dass es sehr unterschiedliche Väter gibt und dass Mütter in einem begrenzten Ausmass auch väterliche Rollen einnehmen können. Auch Väter hätten zum Teil Mühe, bei Kindern Grenze zu setzen. Sie stützte sich auf eine deutsche Studie (Bambey et al.) mit 1'542 Vätern und verwies darauf, dass es in Deutschland mittlerweilen 375'000 alleinerziehende Väter (nebst 2.3 Mio alleinerziehenden Müttern) gebe. Tendenz zunehmend.

Zum Thema:
Dossier «Eltern sein»
Erziehung: Weichgespülte Kinder
Widerstandsfähigkeit stärken: Kinder brauchen Herausforderungen
Vier wesentliche Faktoren: Wie aus Jungs echt starke Kerle werden

Datum: 26.06.2015
Autor: Fritz Imhof
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Teuerstes Kunstwerk aller Zeiten
Fast eine halbe Milliarde Dollar wurde für das von Leonardo da Vinci gemalte Jesus-Bild kürzlich bei einer Auktion geboten. Nun ist bekannt geworden...
«Der Ameisenhaufen»
Gott als schwaches Baby, geboren in einem Stall? Genau genommen klingt das, was wir an Weihnachten feiern, ziemlich surreal. Warum es trotzdem so...
Nestwärme wichtig
Erstmals wurde eine Studie durchgeführt, die untersucht, wie sich der simple Akt von Berührungen in der frühesten Lebensphase auswirkt. Diese wirken...
Advent kann anders sein
Mit der Adventszeit kommen auch die Klagen: Hetze, Konsumzwang, «alle Jahre wieder» und «muss-das-denn-alles-sein». Dabei kann Advent die spannendste...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service