Michael W. Smith

«Es ist überwältigend, wenn Menschen deine Lieder in ihrer Sprache singen»

Der US-amerikanische Sänger und Songwriter Michael W. Smith hat auch die deutschsprachige Lobpreisszene stark geprägt. Was es für ihn bedeutet, wenn Christen seine Lieder in ihrer eigenen Sprache singen und was seiner Meinung nach für die Kirche heute grundlegend ist, verriet er im Gespräch mit Evangelical Focus.

Zoom
Michael W. Smith
Seit über 30 Jahren macht Michael W. Smith nun schon Musik. Viele seiner Songs wurden in andere Sprachen übersetzt, und auch im deutschsprachigen Europa werden Lieder wie «Dein Wort» in vielen Gemeinden gesungen. Dass seine Lieder von so vielen Christen in aller Welt gesungen werden, ist für den 57-Jährigen unbeschreiblich. «Es ist überwältigend», erklärte Smith vor seinem Auftritt bei der Grossevangelisation in Barcelona «Festival der Hoffnung» gegenüber Evangelical Focus. «Vor allem hier, wenn die Menschen deine Lieder in ihrer Sprache singen... Oder wenn ich in Brasilien bin und 'Agnus Dei' singe und alle beginnen, auf Portugiesisch mitzusingen. Das berührt mich sehr! Ich muss dann echt meine Emotionen kontrollieren, um nicht zu weinen. Und man muss sich selbst zwicken, weil man sich fragt, wie diese Lieder ihren Weg in all diese Länder auf der ganzen Erde gefunden haben. Das ist ziemlich unglaublich!»

Im Alkohol- und Drogensumpf

Michael W. Smith entschied sich bereits in jungen Jahren, sein Leben mit Gott zu leben. «Ich wurde gläubig, als ich zehn Jahre alt war. An einem Sonntag wurde mir einfach mit einem Mal klar, dass Jesus wirklich der ist, der er zu sein behauptet. ... Das war eine riesige Offenbarung, die mein Leben verändert hat und seither bin ich mit Gott unterwegs.» 

In seiner Jugend rutschte der US-Amerikaner aber in den Alkohol- und Drogensumpf ab, bis er 1979 mental und emotional zusammenbrach. Dies rüttelte ihn auf und er entschied sich, wirklich nur noch für Gott zu leben und für ihn allein zu singen. Darüber hat er bereits einige Lieder geschrieben, unter anderem den Song «Miracle» von seinem neuen Album «Sovereign».

Christen brauchen Gnade, Liebe und Gebet

Musik selbst ist für Michael W. Smith einer der besten Wege, um Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. «Meiner Meinung nach ist Musik die stärkste Sprache, die von allen verstanden wird. Es ist einfach erstaunlich, wie ein einziger Song, dreieinhalb Minuten lang, das Leben eines Menschen komplett verändern kann.»

Auch die christliche Kirche hat eine wichtige Rolle in dieser Welt, um Menschen für Jesus Christus zu erreichen. Doch, so Smith, müssen Christen verstehen, dass sie nur durch Gnade gerettet sind. «Ich glaube, viele Menschen unterschiedlicher Denominationen ... leben im 'Leistungs-Modus'. Wir haben viele Regeln und Vorschriften und versuchen, uns unsere Erlösung zu verdienen. Aber wir können sie nicht verdienen, weil wir nicht gut genug dafür sind. Deshalb glaube ich, dass wir uns Gottes Gnade bewusst werden müssen und wirklich glauben müssen, dass er uns unendlich liebt. Das ist der Schlüssel, die wichtigste Sache.»

Ausserdem müsse die Gemeinde Jesu lernen, einander zu lieben, statt übereinander zu lästern oder miteinander zu streiten. Und ein dritter grundlegender Punkt sei das Gebet. «[Wir brauchen] Gnade, Liebe und Gebet, denn ohne Gebet wird sich nichts verändern. Wenn wir weltweit als Gemeinde beten, werden wir erleben, wie wunderbare Dinge geschehen.»

Kein Ruhestand in Sicht

In seiner 30-jährigen Karriere hat Michael W. Smith bereits 15 Millionen Alben verkauft, 28 seiner Lieder landeten auf Platz 1 der US-Charts und er erhielt diverse Auszeichnungen wie drei Grammy Awards und über 40 Dove Awards. Doch das ist für den US-Amerikaner, der auch andere christliche Sänger berät und selbst eine Familie hat, noch nicht genug. «Ich finde in der Bibel keine Stelle, die über den Ruhestand berichtet», schreibt er auf seiner Homepage. «Es ist eine Berufung. Ich liebe das Schreiben. Ich liebe es, Musik zu machen. Das ist für mich immer noch das Wunderschönste.»

Musikvideo von «Sovereign over us» vom neuen Album «Sovereign» von Michael W. Smith:

Zur CD:
Schweiz
Deutschland

Zur Webseite:
Homepage von Michael W. Smith

Zum Thema:
«Newsboys» auf Rang 1: Christliche Musik hoch im Kurs
Nach fünf Chemo-Therapien: Darlene Zschech: Gott anbeten in jeder Lebenslage
Casting Crowns auf Rang 6: Christliche Künstler begehrt wie selten zuvor

Datum: 01.06.2015
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Evangelical Focus

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Guter Abschluss
Adonia ist bekannt für Musical-Camps. Das zweite Standbein von Adonia ist ein Verlag. Er gibt Musicals, Hörspiele, Lieder und Bücher heraus. Ziel ist...
Nationaler Aktionstag
Manche Menschen greifen zu Alkohol, um psychische oder körperliche Leiden zu lindern. Damit steigt das Suchtrisiko. Dies schreibt die Stiftung «Sucht...
Bundesliga-Kicker Jonathan Schmid:
Aussenverteidiger Jonathan Schmid ist beim Bundesligisten FC Augsburg nicht mehr wegzudenken. Doch neben dem sportlichen Erfolg hat sein Leben noch...
Pfingsten
Keine Frage: Pfingsten ist das unbekannteste christliche Fest. Es ist am schwersten greifbar. Weihnachten mit der Geburt von Jesus und Karfreitag und...

Werbung

RATGEBER

Verlorene Zeit? Im Wartezimmer des Glaubens
In einer Zeit, wo Bewegung alles ist, klingt Warten schrecklich unpassend. Trotzdem durchlebt jeder...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 2. Juni 2018, ab 10.00 Uhr, Zürich

Livenet Service