Tolle Stimmung am Gospelkirchentag in Bochum

Viele tausend Menschen haben am Freitag und Samstag den Internationalen Gospelkirchentag in Bochum besucht. Bis zum Abschlusskonzert am Sonntag wurden insgesamt gegen 25’000 Besucher erwartet.

Zum zweiten Mal nach 2002 luden die drei evangelischen Landeskirchen Rheinland, Westfalen und Lippe zu diesem wohl grössten europäischen Gospel-Festival ein. Sie nahmen damit, wie die Presse schrieb, das wachsende Interesse an den religiösen Gesängen auf.

Traurig über Terror

In der Bochumer Innenstadt traten zum Auftakt am Freitagabend Gospelchöre wie «LivinGospel» aus Siegburg und der «Grenoble Gospelchoir» aus Frankreich auf. Auf allen drei Bühnen wurde den Opfern des Geiseldramas in Russland gedacht. Dazu wurden andächtige Lieder wie «Jesus is listening when you pray» (Jesus hört dich, wenn du betest) gesungen.

Happy im Chor

Auch wenn manche SängerInnen sorgenvoll in die Zukunft blicken, überwog an diesem Wochenende die Freude. Der Organisator Martin Bartelworth sprach den 2500 Gospelsängern im RuhrCongress aus dem Herzen, als er ausrief: "Wir haben die Chance, mit dem Gospel die Welt zu verändern!"

Die Teilnehmer konnten nicht nur singen, sondern sich unter anderem auch in Workshops ausbilden lassen. Dort gab es Tipps in den Bereichen Chorgesang, Sologesang und Chorleitung.

Gospel Award für Felicia Taylor

Am Samstagabend wurde erstmals der mit 5’000 Euro dotierte «Gospel-Award» für den besten Nachwuchsinterpreten vergeben werden. Die sechs hochkarätigen Beiträge erhielten viel Applaus. Per SMS durfte das Publikum über den Gewinner abstimmen. Die Wahl fiel auf den Titel "Celebration", den Felicia Taylor aus Dietzenbach bei Frankfurt/Main hoch emotional und mit viel Soul sang.

Special Guests

Im zweiten Teil des Galakonzertes traten die internationalen Gospelformationen Gospelfire und der legendäre Oslo Gospel Choir auf. Special Guest des Abends war Andrae Crouch, der für sein Lebenswerk in den USA kürzlich einen Stern auf dem “Walk of Fame” erhielt.


Am Sonntagnachmittag klang der Gospelkirchentag mit einem Gottesdienst und einem gemeinsamen Konzert aller beteiligten 68 Chöre aus. – RTL zeichnete die Preisverleihung am Samstag auf; das Konzert soll an Heiligabend gesendet werden.


Datum: 07.09.2004
Autor: Peter Schmid
Quelle: Livenet.ch

Publireportage

Menschsein bedeutet, sich von Zeit zu Zeit auf Neues einlassen zu müssen. Für die einen ist das spannend, sie lieben das Abenteuer, das Entdecken und Auskundschaften. Für andere ist es eher anstrengend, sich auf Unbekanntes einzustellen.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Wenn die Werte wegfallen
Mehr als sieben Milliarden Menschen leben auf dieser Erde. Sie alle haben ein ganz persönliches Wertesystem, an dem sie sich orientieren. Und alle...
Achtung Stressfallen!
Negativer Stress macht krank, zerstört Beziehungen und raubt Lebensqualität. Höchste Zeit also, die Stressfallen im Alltag zu enttarnen, statt...
Verletzt, verärgert, verunsichert?
Der Mensch sollte in der Lage sein, Dinge zu analysieren, zu hinterfragen und zu kritisieren. Leider machen wir damit aber auch vor unseren...
«Christsein ist meine Identität»
Kürzlich schnitt sich Breeny Lee ihre Haare und verzichtete auf Make-up – um darauf hinzuweisen, dass jede Frau schön ist, so wie sie ist. Echte...

Werbung

RATGEBER

Achtung Stressfallen! Wie man entspannter durchs Leben kommt
Negativer Stress macht krank, zerstört Beziehungen und raubt Lebensqualität. Höchste Zeit also, die...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

13. Juli 2017 | 19.30 Uhr | Tissot Arena Biel
14. Juli | 9.30 - 16 Uhr | Livenet Bistro, Bern