Hotel Paladina
Bernadette und Simon Lüthi haben im März die Leitung des Hotels Paladina . Im Interview stellt sich die Familie Lüthi der lebendig-Leserschaft vor.
Ägypten
In Ägypten gab es in der Osterwoche Präsidentenwahlen. Unter den Wählenden waren 12 Prozent Christen. Ihre Wahlempfehlungen waren uneinheitlich – zum Teil aus Angst vor der Rache der Islamisten.
«Ostern 2018: Wofür wir beten»
«Ostern 2018 – Wofür wir beten». Unter diesem Titel hat die «Schweizer Illustrierte» 24 Prominente zu ihrem Gebetsleben befragt. Mit dabei und prominent auf der Titelseite: Der Basler Bischof Felix Gmür, flankiert von Petra Gössi und Christa Rigozzi.
In Eastern Samar
Nachdem der Taifun Ruby im Dezember 2014 Teile der Philippinen zerstörte, kam sofort Hilfe – die meiste dauerte nicht lange an. Christen blieben aber bis heute vor Ort. Und ihr liebevoller Einsatz brachte mehr als nur physische Hilfe.
Karfreitag
Am Kreuz endete scheinbar alles: Jesu Wirken, seine Lehre, seine Ideologie, die Hoffnungen auf sein rettendes Eingreifen gegen das römische Reich… Aus menschlicher Sicht hatte er auf der ganzen Linie versagt. Oder?
Es lief aus dem Ruder
Ein Elitesoldat aus dem Nahen Osten stand mit seiner Einheit vor einem Routineauftrag. Zunächst schien alles den «gewohnten» Lauf zu nehmen – doch dann lief alles aus dem Ruder. Mitten im grössten Tumult begegnete er Gott.
Vorwürfe gegen Bill Hybels
Willow Creek Deutschland und Schweiz haben sich zu den Vorwürfen gegen den Gemeindegründer Bill Hybels geäussert. Sie sprechen von einem «schweren Schaden», bescheinigen den Gemeindeältesten in den USA aber grösstmögliche Sorgfalt bei der Aufklärung.
Pioneer-School in Luzern
Harter Boden in der Innerschweiz? Die Mitwirkenden der Luzerner "Pioneer School" sehen dieses Vorurteil nicht bestätigt. Sie erleben, wie Menschen auf der Strasse durchaus am Evangelium interessiert sind.
Kimberlys knapper Entscheid
Als Kimberly Henderson 2013 herausfand, dass sie schwanger ist, wusste sie nicht, wie es weitergehen sollte. Sie entschied sich, das Kleine abzutreiben. Bereits wartete sie darauf, das Leben auszulöschen... doch damit endet die Geschichte nicht.
Nach 2 Jahren im Gefängnis
Es ist selten, aber möglich: Ein Christ, der 2016 wegen «Blasphemie» zum Tode verurteilt worden war, ist jetzt freigesprochen worden, nachdem er zwei Jahre im Gefängnis verbracht hatte.

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Der einzigartige Livenet-Mix
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

HEUTE

Denkanstoss mit Nathalie aus dem OpenHouse4Cities in Zofingen. «Ich versichere euch: Wer an...

Livenet Service