Österreich: 100‘000 «Liebesbriefe von Gott»

Mehr als 200 Gemeinden und kirchliche Organisationen verteilen am heutigen Valentinstag in Wien und Umgebung «Liebesbriefe von Gott». Es gibt auch die Möglichkeit, auf den Brief zu antworten.

Die Liebesbriefe werden nicht nur auf den Strassen, sondern auch in Pflegeheimen, Kindergärten, Einkaufszentren, Krankenhäusern, an Haltestellen, Marktplätzen und bei Tür-zu-Tür-Besuchsaktionen verteilt. Zudem gibt es in Wien 23 «Rendezvous-Kirchen», in die Menschen zur «Begegnung mit Gott» eingeladen sind.

Die Aktion wird von der Erzdiözese Wien organisiert und bereits zum achten Mal durchgeführt. Der Anklang ist so gross, dass mittlerweile auch im deutschsprachigen Ausland Briefe verteilt werden. «Es ist eine Botschaft zum Fest der Liebe, die überraschen will. Christen bringen so 'Gott und die Liebe' neu ins Gespräch. Liebesworte aus der Bibel sollen Freude bereiten, ermutigen und zum Nachdenken anregen», erklärt Projektkoordinator Otmar Spanner.

Die «Liebesbriefe von Gott» werden persönlich weitergeben. «Wir haben bewusst diese Form gewählt, damit der Brief mit einem Lächeln oder einem freundlichen Blickkontakt übergeben wird», berichtet Mitorganisatorin Andrea Geiger. «Mit dem Verteilen der 'Liebesbriefe Gottes', geht es um die Botschaft, die wir weitergeben, ganz wie der Apostel Paulus schreibt, dass die Menschen selbst ein Liebesbrief Gottes sind». Auf Gottes Liebesbrief kann auch geantwortet werden, entweder in den «Rendezvous-Kirchen», per Post – oder im persönlichen Gebet.

Dossier:
Marriage Week

Datum: 14.02.2013
Quelle: Livenet / Kipa

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Evangelistische Zeitung
Die Initiative «Global Outreach Day» möchte zusammen mit Gemeinden mit der Kampagne «Gemeinsam Deutschland erreichen» bis 2020 alle Haushalte mit dem...
Vergebung in Chile
Manche Mitglieder der Mapuchen stehen Christen feindlich gegenüber. In den letzten Jahren wurden 27 Kirchen niedergebrannt. Bischof Apeleo spricht...
Marsch für das Leben
Als erster regierender Präsident sprach Donald Trump per Videoübertragung zur Protestveranstaltung «Marsch für das Leben». Das Leben sei «das grösste...
Umfrage zeigt:
Christen kennen das Gebet als kraftvoll. Überraschend aber dürfte sein, dass sich in Krisen auch ungläubige Menschen an Gott wenden. Laut einer...

Werbung

Kommentar

Landes- und Freikirchen: Gleiche Wurzeln, gleiche Hoffnung
Das Bedürfnis von Repräsentanten der Landes und Freikirchen, sich voneinander abzugrenzen, hat...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

Livenet Service