An Weihnachten

Indonesien reduzierte Haftstrafen von 9'333 Christen

Zoom
Schöne Bescherung für die Christen in Indonesien, dem Land mit der grössten muslimischen Einwohnerzahl. Die Haftstrafen von 9'333 christlichen Häftlingen wurden reduziert. 175 Gefangene gelangten dadurch sogar direkt in die Freiheit.

Laut der Zeitung «Jakarta Post» liess das indonesische Justiz- und Menschenrechts-Departement die Haftstrafen von 9'333 Christen reduzieren. Aufgrund dieser Verkürzungen wurden 175 Häftlinge sogar direkt in die Freiheit entlassen. Eine interessante Geste in dem Land, das weltweit am meisten muslimische Einwohner zählt, auch wenn die Strafen teils äussesrt fragwürdig zustande kamen (siehe unten).

Die Änderungen der Haftstrafen entstanden, indem die Behörden die Art der Verbrechen der Inhaftierten neu überdachte.

Ahoks Strafe wurde um 15 Tage verkürzt

Die jeweilige Reduktion der Strafe hing davon ab, wie viel der Haftstrafe bereits verbüsst war. Die Verkürzungen variierten von 15 Tagen bis maximal zwei Monaten. Letztere wurden vorwiegend an Insassen gewährt, die bereits zwischen ein bis drei Jahren hinter Gitter waren.

Zu jenen, deren Strafen reduziert wurden, gehört Jakartas Gouverneur Basuki «Ahok» Tjahaja Purnama. Nach Blasphemie-Falschanklagen wurde er 2016 zu zwei Jahren Haft verurteilt (was Menschenrechtler aller Couleur entsetzte). Diese wurde nun um 15 Tage verkürzt.

Zum Thema:
Ein besonderer Missionar: Indonesien: Durch Seifenverkauf entstanden 20 Hausgemeinden

Christentum Indonesiens wächst: «Mich überzeugte die Nachricht der Vergebung»
Von Gemeinde überwältigt: Indonesien: Versuchter Selbstmordangriff gescheitert

Datum: 08.01.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Headlines / Christian Post

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

STH Basel
Wie lassen sich diese drei Begriffe «bibelorientiert – universitär – für Kirche und Gemeinde» vereinen? Am besten, Du kommst vorbei und machst Dir selber ein Bild davon.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Präsident «untätig»
Ein neuer Bericht enthüllt, dass seit dem Juni 2015 über 16'000 Christen in Nigeria gewaltsam ums Leben gekommen sind, einschliesslich vieler...
Sie studiert in Israel
In israelischen Medien erfreut sich Tamar Morali (21) bereits grosser Beliebtheit. Sie ist die erste deutsch-jüdische Kandidatin, welche zur «Miss...
Wegen Homeschooling
Eine kanadische christliche Familie bittet um Hilfe, nachdem die Behörden ihren 12-jährigen Sohn mit Gewalt von daheim entfernt haben. Dies, nachdem...
Vom Hinduismus konvertiert
Zum Christentum zu konvertieren, hat in Indonesien schwere soziale Folgen. Das erlebte auch die 26-jährige Andria. Dennoch erzählt sie anderen von...

Werbung

Kommentar

Strapazierter Begriff: «Eigenverantwortung» muss mehr als ein Schlagwort sein
An einem Podiumsgespräch in Zürich hat der Vertreter einer erfolgsverwöhnten Partei die...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

Livenet Service