Exzess politischer Korrektheit
Schulen in Grossbritannien vermeiden offenbar – auf Empfehlung einer Religions-Kommission – immer häufiger die Bezeichnungen «B.C.» und «A.D.». Sie wollen damit verhindern, dass Nichtchristen sich verletzt fühlen.
«Über Freiheit informieren»
Eine Gruppe von Nordkoreanern, die aus dem Land fliehen konnten, haben hunderte von Ballons mit 1'000 USB-Drives mit Bibeln und Bibeltexten über die Grenze nach Nordkorea geschickt. Die digitalen Speicher enthalten auch Fotos aus der freien ...
Jesus Parade
Mit Bannern, Ballons und Steel Bands werden am Samstag, 7. Oktober, Christen aller Denominationen durch die Stadt Zürich marschieren, um ihren Glauben an Jesus zu bekennen. Die Wurzeln der «Jesus Parade» liegen 30 Jahre zurück.
Statement für Redefreiheit
Die dänische Immigrationsministerin  hat einen Screenshot auf Facebook gepostet, der ihr iPad mit der berüchtigten Mohammed-Karikatur zeigt, die vor über zehn Jahren für Unruhen in der muslimischen Welt gesorgt hatte.
Für ein leichteres Verständnis
Als die gehörlose Buddhistin Pastraporn Sarakong ein Buch mit biblischen Geschichten in die Hand bekommt, ist sie von den Bildern fasziniert – den Text versteht sie nicht, er ist zu kompliziert. Heute hilft sie, die Bibelübersetzung zu vereinfachen.
Nach Las-Vegas-Tragödie
Verschiedene christliche Gemeinden in Las Vegas laden zu Gebetstreffen, um ihren Mitmenschen beizustehen. Manche sind selbst betroffen. Pastoren sagen: «Was die Menschen jetzt brauchen, ist Hoffnung.»
«Christ4Arabs»
Das christliche Netzwerk «Christ4Arabs» geht auf muslimische Einwanderer und Touristen aus dem Nahen Osten zu. Livenet unterhielt sich mit Amiira Ann, «Christ4Arabs»-Mitarbeiterin und Buchautorin, über die Arbeit unter Arabern.
In diesem Dossier finden Sie Artikel zu der Explo 17.
«Vater der Vaterlosen»
Von den Eltern verstossen, wuchs Charles Mully auf der Strasse auf. Mit 16 wollte er sich das Leben nehmen. Nachdem er in Jesus Christus seinen Lebenssinn fand, wurde er Self-made Millionär, der in einer der reichsten Gegenden in Nairobi lebte.
Nach 20 Wochen strafbar
Das US-Repräsentantenhaus hat ein Gesetz verabschiedet, das die Möglichkeiten der Abtreibung stark eindämmt. Ärzten, die nach der 20. Schwangerschaftswoche noch eine Abtreibung vornehmen, droht neu eine Geldstrafe, fünf Jahre Gefängnis oder beides.

Kommentar

Kein «Freude herrscht!»: Kindersegen – und die Schweiz sorgt sich um die Kosten
In den letzten Jahren sind die Kinderzahlen gestiegen. Nun sorgt man sich, wie die zusätzlichen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Musical & Message – damit deine Freunde das Evangelium hören
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Veranstaltungen

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht Stephan Maag Buch: Ungezähmt und mehr: http://www.xn--ungezhmt-4za....

Livenet Service