«This Above All»

Reese Witherspoon produziert Film über Sekte

«This Above All» wird die Geschichte von Megan Phelps-Roper nacherzählen, die als ehemaliges Mitglied der radikalen «Westboro Baptist Church» in Amerika bekannt geworden ist. Den Film produziert unter anderem Hollywood-Star Reese Witherspoon.

Zoom
Reese Witherspoon
Megan Phelps-Roper erregte als Wortführerin der amerikanischen «Westboro Baptist Church», die auch von Christen als Hass-Gruppe oder Sekte angesehen wird, Aufsehen in Amerika. Nach Jahren sagte sie sich von der radikalen Gruppe los. Nun soll ein Film ihre Lebensgeschichte aufgreifen.

Produziert wird «This Above All» laut dem US-Branchenblatt Variety unter anderem von Hollywood-Schauspielerin und Produzentin Reese Witherspoon («Natürlich blond», «Walk the Line»). Regie führt Marc Webb («The Amazing Spider-Man»), das Drehbuch schreibt Nick Hornby. Dieses soll auf einem The New Yorker-Artikel über Phelps-Ropers Lebens- und Glaubensweg, sowie ihren Memoiren, die demnächst veröffentlicht werden, basieren.

Zweifel am Glaubenssystem

Die «Westboro Baptist Church» ist keiner Konfession angeschlossen und bekannt für ihre Hassreden und Proteste, insbesondere gegen Homosexuelle. Zu den Glaubensansichten der Mitglieder gehört, dass Krankheiten, Naturkatastrophen oder Terroranschläge Strafen eines hassenden Gottes für die Sünden der Menschen sind. Die relativ kleine Gruppe sucht immer wieder die Medienöffentlichkeit, unter anderem durch die Störung von Trauerfeiern für Soldaten.

Megan Phelps-Roper ist in der 1995 von ihrem Grossvater gegründeten Gemeinde in Kansas aufgewachsen. Als junge Frau wurde sie deren Sprachrohr im Bereich Social Media und organisierte viele Proteste und Veranstaltungen via Twitter. Durch die Interaktion mit anderen Nutzern der Plattform begann sie allerdings, das Glaubenssystem, in dem sie erzogen wurde, zu hinterfragen, berichtet «The New Yorker». Im Jahr 2012 entschied sie sich schliesslich dazu, die Gemeinde zu verlassen.

«Megans aussergewöhnliche Geschichte sagt so viel über viele Dinge im zeitgenössischen Amerika aus, ich freue mich wirklich auf dieses Projekt», zitiert Variety Drehbuchautor Nick Hornby.

Zum Originalartikel

Zum Thema:
Unfaire Attacke auf Kuno & Co.: Blick und Infosekta stellen evangelische Kirchen Sekten gleich
«Ich bin ein religiöser Mensch»: Hugh Jackman widmet sein schauspielerisches Wirken Gott
Schauspieler Paul Walker: Die Natur ist ein Gottesbeweis

Datum: 02.09.2017
Quelle: Christliches Medienmagazin pro | www.pro-medienmagazin.de

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Lied soll Hoffnung bringen»
Die Sängerin und Schauspielerin Kathie Lee Gifford (64) zollt ihrem 2015 verstorbenen Ehemann Frank mit einem Lied Tribut. In «He saw Jesus»...
Lobpreis in der Mangel
Immer wieder wird Lobpreismusik kritisiert: Die Texte seinen zu flach, die Melodien zu emotional, die Theologie dahinter zu unausgewogen. Doch echter...
Tori Kelly
Die Singer-Songwriterin Tori Kelly (25) sagt, dass ihr der Glaube alles bedeutet. Die Grammy-Gewinnerin und Youtube-Hit-Sängerin wuchs christlich auf...
«3000 Jahre Faszination»
Die 3'000-jährige Geschichte der Bibel auf rund 300m² Ausstellungsfläche, multimedial dargestellt – das ist die Bibelausstellung, welche auf...

Werbung

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service