Verse aus dem Leviticus

1'500 Jahre alte Schriftrolle dank 3D-Technik entschlüsselt

Dank 3D-Technik konnten israelische Wissenschaftler eine verkohlte, 1'500 Jahre alte Schriftrolle lesen. Es ist nach den Qumran-Rollen der älteste Bibel-Text, der aufgetaucht ist.

Zoom
1500 Jahre alte Schriftrolle
Zwar waren die Seiten schon 1970 gefunden worden, doch erst jetzt können sie dank modernster Technik gelesen werden.

3D-Scan macht's möglich

Zoom
Nach dem Scannen kann der Text auf der Schriftrolle entziffert werden.
Dank einem hochaufgelösten 3D-Scan konnte die Rolle entziffert werden, ohne sie aufzurollen. Ein Tomografie-Verfahren machte die Schriftzeichen auf der verkohlten Rolle wieder sichtbar.

Entwickelt wurde das Verfahren von einer israelischen Firma zur Untersuchung von Patienten.

Nach den rund 2000 Jahre alten Qumran-Rollen, die 1947 gefunden worden waren, dürfte dies der älteste Bibeltext sein. Archäologen hatten das Kulturgut unter den Überresten einer Synagoge entdeckt gehabt.

Gefunden worden war das Schriftstück in Ein Gedi, vierzig Kilometer südlich der Qumran-Höhlen. Entziffert worden sind die ersten acht Verse aus dem Buch Leviticus.

Bedeutungsvoller Fund

Pnina Shor von der israelischen Altertumsbehörde IAA sprach auf einer Pressekonferenz in Jerusalem laut «Charisma News» von einer «wirklich grossen Entdeckung. Nach den Schriftrollen vom Toten Meer ist das der bedeutungsvollste Fund einer alten Bibel.»

Zoom
Spezieller Scanner, mit Hilfe dessen die Schriftrolle entziffert werden kann.

Laut «Evangelical Focus» gehörte Dr. Sefi Porath 1970 zu den Entdeckern der Rolle. Er wird zitiert: «Das Dechiffrieren der Rolle, die für uns während 45 Jahren ein Puzzle war, ist hochinteressant. Ein Gedi war eine jüdische Stadt vom vierten bis ins siebte Jahrhundert.»

Zum Thema:
Leben am Toten Meer: Qumran-Schriftrollen komplett online
Neuer Einblick in Evangelien: Wohl älteste Markus-Aufzeichnung entdeckt
Doch kein Bindeglied: Unterkieferknochen bestätigt Evolution nicht

Datum: 23.07.2015
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Headlines / Israel Heute

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Historische Schriften bestätigt
Kürzlich wurden in Jerusalems acht Steinschichten der Klagemauer, die unter einer acht Meter tiefen Schicht Erde begraben waren, und eine Theater-...
Revolution auf der Strasse
In Tel Aviv baut das israelische Unternehmen «ElectRoad» eine Spur für elektrisch angetriebene Busse. Die Akkus dieser öffentlichen Verkehrsmittel...
Umfrage zu Stresssituation
Terrorismus und die politische Stimmung empfinden viele Menschen als bedrohlich, insbesondere in den USA – dies bestätigte eine Studie. Doch laut...
Wende im Grand-Canyon-Fall?
Lange war dem Geologen Andrew Snelling verweigert worden, im Grand Canyon in den USA zu forschen. Die Verwaltung des Nationalparks wollte in seiner...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service