Bald «schreien» die Steine

Laodicea wird restauriert

In den biblischen Sendschreiben wurde die Gemeinde von Laodicea getadelt. Nun soll ausgerechnet dieser Ort zum Zeugen biblischer Geschichte werden. Die Stätte wird derzeit restauriert. Der archäologische Leiter Celal Simsek spricht davon, dass der Ort in den nächsten drei bis vier Jahren zu einem der wichtigsten kulturhistorischen Stätte der Welt werde.

Zoom
Laodicea, Säulenreihe an der Strasse quer durch die Stadt.
In der im Jahr 2013 ins Unesco-Weltkulturerbe aufgenommenen Stätte Laodicea gehen die archäologischen Arbeiten flott voran. Celal Simsek, Leiter der Ausgrabungen, die vom archäologischen Departement der Pamukkale Universität vorangetrieben werden, spricht davon, dass der Ort restauriert und in den Zustand von vor 2000 Jahren gebracht werden soll.

Die Ausgrabungen und Restaurationen werden nun seit 13 Jahren durchgeführt. Das Team, das an der Wiederherstellung arbeitet, beschäftige sich im laufenden Jahr mit der Agora und dem hellenistischen Theater. Im vergangenen Jahr seien 34 Säulen restauriert worden.

Bald Touristenziel

Zoom
Laodikeia / Laodicea an Lykos (Türkei)
«Laodicea wird in den nächsten drei oder vier Jahren zu einem der populärsten Orte der Welt werden», stellt Simsek in Aussicht. «Der Ort beinhaltet viel archäologisches Material.» Die nördliche, geweihte Agora sei die einzige in dieser Form, wird er in der Hurriyet zitiert. Ebenfalls von archäologischer Bedeutung sei die 100 Meter lange und 11 Meter hohe Mauer, die auch Malereien enthält.

Die Agora sei einem Erdbeben im Jahr 494 zum Opfer gefallen und mittlerweile aus einer Tiefe von sieben Metern gehoben worden. «Wir haben zudem viele Skulpturen, Schmuckstücke und Keramiktöpfe in den Ruinen gefunden.»

Zum Thema:
Sie überstand römische Attacken: Synagoge entdeckt, in der Jesus gepredigt haben soll
Wurde Jesus hier verurteilt?: Das bekannteste Urteil der Geschichte

Datum: 05.01.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / BCN / Hurriyet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Historische Schriften bestätigt
Kürzlich wurden in Jerusalems acht Steinschichten der Klagemauer, die unter einer acht Meter tiefen Schicht Erde begraben waren, und eine Theater-...
Revolution auf der Strasse
In Tel Aviv baut das israelische Unternehmen «ElectRoad» eine Spur für elektrisch angetriebene Busse. Die Akkus dieser öffentlichen Verkehrsmittel...
Umfrage zu Stresssituation
Terrorismus und die politische Stimmung empfinden viele Menschen als bedrohlich, insbesondere in den USA – dies bestätigte eine Studie. Doch laut...
Wende im Grand-Canyon-Fall?
Lange war dem Geologen Andrew Snelling verweigert worden, im Grand Canyon in den USA zu forschen. Die Verwaltung des Nationalparks wollte in seiner...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service