Er war acht Stunden tot

Als Baby von Gott auferweckt, heute für ihn unterwegs

Daniel Calveti ist einer der erfolgreichsten christlichen Sänger Lateinamerikas. Das hätte ganz anders sein können: Mit nur sechs Monaten starb er. Doch als seine Eltern die Hoffnung aufgeben wollten, geschah das unglaubliche Wunder…

Zoom
Daniel Calveti
Ehepaar Calveti war verzweifelt. Ihr sechs Monate altes Baby war totkrank. Die Diagnose: Meningitis, Hirnhautentzündung. Die Ärzte gaben ihnen keinerlei Hoffnung. Doch dann erzählten ihnen Nachbarn von Jesus – und davon, dass für ihn nichts unmöglich ist. Das machte den Eltern des Sängers Hoffnung. Daniel berichtet: «Sie beteten und sagten: 'Jesus, wir wissen nicht, wie man mit dir lebt, aber wenn du Daniel heilst, dann versprechen wir dir, dass wir Daniel dir und deinem Dienst widmen werden. Unsere ganze Familie wird dir dann dienen!'»

Dann kam das Warten, Bangen, Hoffen – und dann die niederschmetternde Nachricht: «Ihr Baby ist tot!» Da lag sein Körper, in ein weisses Laken gehüllt, in der Leichenhalle des Krankenhauses. Hatte Gott ihr Gebet nicht gehört? War ihr Versprechen nicht gut genug gewesen?

Das Wunder: «Daniel lebt wieder»

Doch dann geschah etwas Unglaubliches: Daniel kam wieder zum Leben zurück. «Ich war acht Stunden lang tot. Aber nach acht Stunden berührte Gott meinen Körper.» Das Putzteam sah mit einem Mal, dass sich unter dem Laken Arme und Beine bewegten… Völlig schockiert benachrichtigten sie die Ärzte. «Der Arzt war total verängstigt. Er rief meine Eltern an und sagte ihnen: 'Ich weiss nicht, was passiert ist, aber Daniel – lebt wieder… Und wir finden keine Meningitis mehr in seinem Körper. Er ist geheilt!»

Das Versprechen wird eingelöst

Für die Familie Calveti war klar: Dies war ein Wunder Gottes. Und so hielten sie ihr Versprechen und widmeten ihr Leben Gott. Sie verkauften die Geschäfte, die sie in Venezuela hatten, und zogen nach Puerto Rico, wo Daniel Calveti aufwuchs und 22 Jahre lang lebte. Seine Eltern dienen dort immer noch in ihrer Gemeinde «Fruto de la Vid» (Frucht des Weinstocks).

Mit Franklin Graham unterwegs

Und Daniel Calveti? Auch er hat sein ganzes Leben für Jesus eingesetzt. Als Musiker und Autor zweier Bücher war bereits drei Mal für den Latin Grammy Award nominiert. Doch dies ist nicht das, was für ihn zählt. Mehrmals hat er Franklin Graham musikalisch bei Events des «Festival of Hope» (Festival der Hoffnung) begleitet, so auch Anfang Februar in Puerto Rico. «Es war jedes Mal so eine Bereicherung für mich und für unsere Band. Mein Lieblingsteil des Festivals ist, wenn die Aufforderung gemacht wird, dass die Menschen nach vorne kommen und Jesus in ihr Leben aufnehmen.»

Zum Thema:
Andreas Berglesow: «Ich war fünf Stunden tot»
Vom Tod auferweckt: Das Wunderbaby von Londrina
Pfarrer Daniel Hari: «Totenauferweckung geschieht noch heute – auch in der Schweiz!»

Datum: 16.02.2017
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / BGEA

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

ZDF-Moderatorin Gundula Gause
Schon öfter hat sich die Nachrichtenmoderatorin Gundula Gause zu ihrem christlichen Glauben bekannt. Jetzt erzählt sie, auf welche Art sie die Gnade...
Webb Simpson
Star-Golfer Webb Simpson hat unter anderem bislang einmal den US-Open gewonnen. Seine Identität sucht er aber nicht in seinem Erfolg. Zu wissen, dass...
Messianischer Jude
Mit dieser Frage wächst Meno Kalisher auf. Der jüdische Junge gehört zu einer Familie, die sich zu den wenigen messianischen Juden Israels zählt....
Christsein im Altersheim
Heute geniessen alte Menschen in der Gesellschaft keine allzu grosse Wertschätzung. Für Menschen wie Walter Baumann wird die menschliche Würde jedoch...

Werbung

RATGEBER

Die Dosis ist entscheidend Nachrichten haben Nebenwirkungen
Internet, Fernsehen und Radio liefern Nachrichten zu jeder Zeit. Diese sind meist negativ und...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Im Mai in: Thun / Sirnach / Affoltern am Albis
20. Mai 2017, 9.00 Uhr, Gospel Center Brugg
16.-18. Juni in Bettingen bei Basel