Michael Schöpf

Vom Junkie zum Gassenarbeiter

Herisau. Michael Schöpf aus Herisau, Kanton AR, wird als 19-Jähriger wegen Raubes mit schwerer Körperverletzung von der Polizei verhaftet. Zu dritt hatten sie einen Drogendealer zusammengeschlagen und ihm Heroin und Geld abgenommen. Als dieser die Flucht ergriff, stürzte er aus zwei Metern Höhe kopfüber auf die Strasse.

Zwei Gedanken bestimmten damals Michael Schöpf: "Dieser Mann stirbt" - sein Schädel war aufgeplatzt - und "wann bekomme ich den nächsten Heroinschuss?" In der Untersuchungshaft wird ihm bewusst, dass sein Leben ruiniert war. Die Heroin- und Tablettensucht hatte ihn fest im Griff, und die Drogen wurden zu seinem "besten Freund". Doch es kommt zu einer einschneidenden Lebenswende, Gott sei Dank!

Seit vielen Jahren ist Michael Schöpf wieder regelmässig auf der "Gasse" anzutreffen, doch mit einem anderen Ziel. Als Leiter von streetworkers.ch kümmert er sich zusammen mit einem Team und Partnerorganisationen um Drogensüchtige.

Link zum Thema:
Der Video-Beitrag mit Michael Schöpf


Quelle: medialog

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Fussballprofi Edinson Cavani
Mit dem Verein Paris St. Germain ist er seit drei Jahren in Folge französischer Meister – und das ist durchaus auch sein Verdienst. Wenn Edinson...
«Jesus ist der beste Coach»
Nicht nur Usain Bolt stellt Sprint-Weltrekorde auf. Ella Mae Colbert (100) durchbrach die 1-Minuten-Schallmauer über 100 Meter in ihrer Altersklasse...
Ein starker Glaube
Ein handgeschriebener Brief von Bob Dylan wird jetzt versteigert. Der kürzlich aufgetauchte Brief der Musikerlegende aus dem Jahr 1980 an einen...
Star-Model Kendall Jenner
Sie bezeichnet sich als «100 Prozent christlich»: Kendall Jenner, Modell und Schauspielerin. Bekannt wurde sie unter anderem durch die TV-Reihe «...

Werbung

RATGEBER

Zur Ruhe kommen Raus aus dem Hamsterrad!
Wer kennt es nicht: das Gefühl, in einem Hamsterrad zu laufen. Das Leben wird bestimmt von...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

3.-5. Juni 2016, in 2504 Biel
Samstag, 04. Juni 2016, 10 Uhr in Zürich-Enge