EM-Fussballerin Lisa Makas

«Der Glaube ist mein Rückzugsort»

Sie war Österreichs tragische Heldin der Fussball EM 2017. Nach einem Kreuzbandriss im Viertelfinale war es für Lisa Makas vorbei. Dass sie in solchen Momenten nicht den Mut verliert, liegt an ihrer persönlichen Beziehung zu Gott.

Zoom
Lisa Makas
Lisa Makas ist ein Torgarant. Auch deshalb galt sie als eine der Schlüsselspielerinnen aus Österreichs EM-Team. Um so enttäuschender war es für die 25-Jährige, dass sie das Halbfinale gegen Dänemark vom Spielfeldrand miterleben musste. Mut gemacht hat ihr in dieser Situation ihr Glaube an Gott.

Im Interview mit Wiener Kirchenzeitung «Der Sonntag» erzählte Lisa Makas, wie viel Kraft ihr der Glaube für ihr Leben schenkt: «Ich bete regelmässig. Beim abendlichen Gebet sortiere ich gerne meine Gedanken und bringe den abgelaufenen Tag vor Gott. Das sind die Momente, wo ich wirklich mit Gott spreche. Mein Glaube bietet mir einen Rückzugsort.»

Der Glaube schenkt Sinn im Leben

Die Stürmerin kommt aus einem christlichen Elternhaus. Doch die Beziehung zu Gott ist für sie mehr als ein Relikt aus der Kindheit: «Mir ist es wichtig, einen Glauben zu haben, einen grösseren Sinn hinter allem zu sehen», betont die Sportlerin. «Die Wege, die Gott mir vorgibt, werde ich gehen, ob positiv oder negativ.»

Zoom
Lisa Makas
Nach jedem Tor zeigt die Spitzenspielerin in Richtung Himmel. Gerade in solchen Glücksmomenten ist für sie vor allem eines wichtig: «Gott ist für mich einfach wie ein Vater, er ist der Schöpfer von uns allen. Gerade in solchen besonderen Momenten will ich ihm Danke sagen.»

Und in den Augenblicken, in denen alles zusammenzubrechen scheint, fängt Gott sie auf. Die Knieverletzung und das vorzeitige Aus waren für Makas zunächst ein Schock, aber der Zuspruch der Manschaftskolleginnen gab ihr Kraft und der Glaube an Gott hat ihr neuen Mut geschenkt, so die Spielerin.

Mut finden bei Gott

Gerade wenn die Umstände nicht so rosig scheinen, hilft es, den Blick auf den zu richten, der unser Leben in seiner Hand hält: Gott. Er ist so viel grösser als unsere Sorgen, Probleme oder Ängste. Wenn man Gott in sein Leben einlädt, schenkt er neuen Mut, Hoffnung und Sinn. In Jeremia, Kapitel 29, Vers 11 verspricht er: «Denn ich allein weiss, was ich mit euch vorhabe: Ich, der Herr, werde euch Frieden schenken und euch aus dem Leid befreien. Ich gebe euch wieder Zukunft und Hoffnung.»

Zum Thema:
Den Glauben von Lisa Makas entdecken
Fussballprofi Davie Selke: «Christ zu sein ist gar nicht so uncool»
Profi-Fussballerin Melanie Behringer: «Gott liebt mich, selbst wenn ich nichts leiste»

Datum: 18.08.2017
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch / kath.net

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Dallas-Footballstars
Harte Jungs zeigen weiche Herzen: Öffentlich stellten sich gleich drei Athleten der «Dallas Cowboys» zum christlichen Glauben. Kavon Frazier, Anthony...
Am Himmel gezeichnet
In diesen Tagen flog ein neuer Airbus bei seinem Testflug die Umrisse eines Tannenbaumes, was umgehend mit Weihnachten in Verbindung gebracht wurde....
Teuerstes Kunstwerk aller Zeiten
Fast eine halbe Milliarde Dollar wurde für das von Leonardo da Vinci gemalte Jesus-Bild kürzlich bei einer Auktion geboten. Nun ist bekannt geworden...
«Der Ameisenhaufen»
Gott als schwaches Baby, geboren in einem Stall? Genau genommen klingt das, was wir an Weihnachten feiern, ziemlich surreal. Warum es trotzdem so...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service