Klage gegen EU-Quoten
Die Slowakei erteilt 149 irakischen Christen Asyl, die auf der Flucht vor islamischem Terrorismus sind. Bereits in den nächsten Tagen sollen 25 Familien im Land ankommen, wie Innenminister Robert Kalinak ankündigte.
Aufbruch im Irak
Weil sich in Flüchtlingsstädten wie Erbil so viele Menschen Christus zuwenden, bleiben einige Mitarbeiter von christlichen Hilfswerken im Land, auch wenn es gefährlich ist.
Bibeln nicht mehr verboten!
Bereits 2004, als die Regierungen ihre Einschränkungen etwas lockerte, wurde der erste offizielle christliche Buchladen von Joseph Cui eröffnet. Damals war es nicht leicht – doch auch heute gibt es neue Auflagen und Schwierigkeiten.
Ehemaliger Muslim
Als Majed El Shafie Christ wird, riskiert er sein Leben. Der Ägypter kommt ins Gefängnis, wird gefoltert und erhält die Todesstrafe. Doch er sagt: «Jesus ist der grösste Schatz, den ein Mensch finden kann. Dafür bin ich auch bereit zu sterben.»
China geht ans Ende der Welt
Bis ins Jahr 2030 will China 20'000 Missionare in alle Welt aussenden. Genannt wurde diese Zahl auf der «First Mission China 2030 Conference», bei der 900 Pastoren anwesend waren. Noch auf der Konferenz sagten 200 Missionare ihr Mitwirken zu.
SAT-7 Türkei
Von 600 Fernsehkanälen in der Türkei ist SAT-7 TÜRK der einzige christliche– und dazu sehr erfolgreich, so dass das Nachrichtenprogramm ab sofort täglich ausgestrahlt wird. Die SAT-7-Kollegen in Ägypten erlebten eine unangenehme Hausdurchsuchung.
Trotz Schwierigkeiten im Irak
Leider knüpfen einige Pastoren im Irak ihre Hilfe an Bedingungen, um die Gemeinden mit neuen Mitgliedern zu füllen. Doch Pastor Nabi* ist anders. Seine Gemeinde hilft wöchentlich über 6‘400 Familien, egal welchen Glaubens.
China fürchtet sich vor Christen
«Während in Europa die Angst vor einer Islamisierung zunimmt, fürchtet sich Chinas Regierung vor einer zunehmenden Christianisierung des Landes.» Die Tagesschau von Fernsehen SRF leitete mit dieser Aussage einen bemerkenswerten Beitrag ein.
Eine Nonne hilft Flüchtlingen
Die syrisch-orthodoxe Nonne Hatune Dogan, Leiterin des Hilfswerks «Helfende Hände», setzt sich im Nahen Osten für verfolgte Minderheiten ein. Vor kurzem ist sie von einem Einsatz in Irak und Syrien zurückgekehrt. Sie berichtet von der Situation dort.
Nach Protesten doch gezeigt
Der Dokumentarfilm «Noun» der Zürcher Filmschaffenden Aida Schlaepfer Al Hassani wurde am Filmfestival von Locarno aus «Qualitätsgründen» abgelehnt. Die Absage ist an sich kein ungewöhnlicher Vorgang, doch das Thema des Films ist brisant.

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Musical & Message – damit deine Freunde das Evangelium hören
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Veranstaltungen

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht Stephan Maag Buch: Ungezähmt und mehr: http://www.xn--ungezhmt-4za....

Livenet Service