Kurz vor Boko-Haram-Überfall
Viermal vernahm Sara (25) die Stimme einer leuchtenden Gestalt akustisch, als sie ihr muslimisches Gebet verrichtete. Die Botschaft war jedes Mal die gleiche: Du sollst mich anbeten, wie du es bei den Christen gesehen hast.
«Den Irak mit Jobs fluten»
In den letzten Jahrzehnten hat die Zahl an Christen im Irak massiv abgenommen, dies weil sie derzeit wenig willkommen sind und auch aus wirtschaftlichen Gründen. Livenet traf den Mitarbeiter einer NGO im Irak zum Hintergrundgespräch.
«Wie in der Apostelgeschichte»
Wie ein Professor für Neues Testament jetzt herausfand, gibt es umso mehr Anzeichen von Wundern und übernatürlichen Erfahrungen, je mehr die Regierung Druck auf Christen ausübt.
Ramadan
Flüchtlinge, die sich während des Fastenmonats Ramadan nicht an islamische Traditionen gehalten haben, wurden in deutschen Flüchtlingsheimen teils massiv angegriffen. Das ARD-Magazin Report München hat sich auf Spurensuche begeben.
Evangelium und Gospelmusik
Der geflohene Nordkoreaner Kim Chung-seong produziert in Seoul jeden Tag ein christliches Radio-Programm, das in Nordkorea ausgestrahlt wird. In jenem Land also, in dem Christen am stärksten verfolgt werden.
«Untergrund-Drucker»
Eine Druckanlage, die in Länder geschmuggelt und im Geheimen genutzt werden kann? Genau das hat Wycliffe Associates entwickelt. Nun können Christen die Bibel nicht nur auf dem Handy lesen, sondern in der Hand halten.
Gottesdienst in der Höhle
Jede Woche versammeln sich 70'000 Christen zum Gottesdienst – und zwar nicht in einer Mega-Church in den USA, sondern in einer Höhle im mehrheitlich islamischen Land Ägypten.
Christof Sauer in Zürich
Der Theologe und Forscher in Sachen Glaubensfreiheit, Christof Sauer, betonte kürzlich in Zürich die Wichtigkeit der Einheit christlicher Konfessionen. Zudem äusserte er sich zur Frage, ob christliche Flüchtlinge bevorzugt behandelt werden sollten.
Auch wenn es verboten ist
Der Islam ist die Staatsreligion Saudi-Arabiens und die Rechtsprechung basiert auf der Scharia. Die Nation gilt als eine der repressivsten. Keine andere Religion als der Islam ist zulässig. Dennoch findet eine wachsende Zahl Saudis zum Glauben.
Flucht vor den «Bloods»
Wenn man einen «frischgebackenen» Christen kennenlernt, erwartet man, dass er sich 100 Prozent in die Beziehung mit Jesus stürzt. Bei David ist das ganz anders – wenige Monate nach seiner Bekehrung verschwindet er von der Bildfläche.

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Inspirierender Gedanke der Woche von Marc Hofer Facebook: https://www.facebook.com/inspirationshine...

Livenet Service