Mehr Glaube, mehr Wunder?

Das Senfkorn, eine ungeahnte Allzweckwaffe

Zu Jesu Zeiten ebenso wie heute machen Christen häufig eine Gleichung: Mehr Glaube ergibt mehr Wunder oder Gebetserhörungen. Doch Jesus gab seinen Jüngern damals eine überraschende Antwort.

Zoom
Ein Schwarzes Senfkorn
Die Jünger baten Jesus: «Hilf uns, dass unser Glaube grösser wird!» Sie waren zu diesem Zeitpunkt bereits etliche Monate in seinem Umfeld gewesen und hatten Wunder und Befreiung gesehen. Die Webseite «opentheword.org» zeigt auf: «Die Jünger machten eine einfache Gleichung: Mehr Glaube ergibt mehr Wunder.»

Die Jünger erwarteten eine Antwort im Stil von: «Wenn euer Glaube so gross ist wie ein Berg, dann könnt ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen, er soll sich aus der Erde ausreissen und ins Meer verpflanzen und es würde geschehen.» Jesus aber sagte etwas anderes: «Wenn euer Glaube nur so gross wäre wie ein Senfkorn, könntet ihr zu diesem Berg sagen: 'Rücke von hier dorthin!', und es würde geschehen. Nichts wäre euch unmöglich!» (Die Bibel, Matthäus, Kapitel 17, Vers 20)

Mehr Glaube?

In der Parallelstelle des Lukas-Evangeliums sagt Jesus, dass mit dem Glauben so gross wie ein Senfkorn der Maulbeerbaum in den See verpflanzt werden könne. Ein Maulbeerbaum kann bis zu 20 Meter hoch werden, während das Senfkorn der kleinste Samen war. Und in der Zeit von Jesus war das schwarze Senfkorn gebräuchlich, welches besonders klein ist. Das bedeutete, wenn der Glaube noch kleiner wäre, wäre er schon gar nicht mehr vorhanden. Jesus beschrieb also den kleinstmöglichen Glauben.

Ihm ging es darum, zu zeigen, dass der Glaube entweder auf «on» oder «off» ist. Das Beispiel vom Senfkorn zerstört somit jegliche Frage nach der Quantität. Es ging im einzig um die Qualität, ob der Glaube echt ist oder nicht. Nicht die Menge des Glaubens hindert ein Wunder, sondern der Unglaube! «Opentheword.org» kommt zum Schluss, «dass eine der grössten Formen des Unglaubens die Idee ist, dass man 'mehr Glauben' braucht.»

Zum Thema:
Den kennenlernen, der Glaube wie ein Senfkorn schenkt
Jugendalphalive-Kurse: «Wir suchen Atheisten!»
Tipps für ein himmlisches Leben: Das Herz im Himmel – die Füsse auf der Erde

Datum: 26.11.2013
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Auf Bitte der Gemeinden
Argentinien hat einen neuen Feiertag: Per sofort wird jährlich am 31. Oktober der «Tag der evangelischen Kirche» gefeiert. Der Senat fällte diesen...
Konferenz Generation Gathering
Das Miteinander der Generationen ist in der Stiftung Schleife, Winterthur, seit Jahren ein wichtiger Teil des gemeinschaftlichen Lebens. Leiter...
Pastorin und Pastor
Auch er ist nicht ewig jung: Bill Hybels (65), Gründer und Leiter der Willow Creek Community Church (WCC) in South Barrington bei Chicago, tritt in...
«3000 Jahre Faszination»
Die 3'000-jährige Geschichte der Bibel auf rund 300m² Ausstellungsfläche, multimedial dargestellt – das ist die Bibelausstellung, welche auf...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service