Die unerlaubte Frage

Bin ich gut genug für Gott?

Zoom
Es gibt eine Frage, die Christen niemals stellen dürfen: «Bin ich gut genug für Gott?» Diese Frage muss immer mit «nein» beantwortet werden. Vielmehr sollen Christen fragen: «Ist Jesus gut genug, um auch mich gut zu machen?»

In unterschiedlichsten Völkern gehörte das Opferbringen für Gottheiten zum Leben dazu. Selbst heute opfern einige Stämme noch immer. Und selbst zivilisierte, aufgeklärte Menschen versuchen, eine transzendente Macht oder das Karma zu beschwichtigen. Irgendwo in seinem Innern scheint der Mensch zu erkennen, dass er vor Gott nicht genügt. Die Bibel erklärt dies dadurch, dass der Mensch durch die Sünde von Gott getrennt ist (z.B. Römerbrief, Kapitel 3, Vers 23).

Gott löscht alles «nicht genug» aus

Jeder Christ weiss, dass Gott uns so liebt, wie wir sind. Das wird uns immer wieder gesagt. Doch oftmals bleibt diese Tatsache doch als Theorie in unserem Kopf hängen. Und manch einer fragt sich inständig, ob er diese Liebe denn wirklich verdient hat. «Bin ich gut genug für Gott?» Diese Frage nagt an vielen Christen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als Gottes Liebe viel stärker zu empfangen.

Solange wir auf uns selbst blicken, werden wir immer Dinge feststellen, die vor Gott nicht gut genug sind. Doch Jesus bezahlte am Kreuz für alles «nicht genug» und bietet uns jetzt das Geschenk des «genug» an. Sobald wir von unserem «nicht genug» weg und auf Jesus blicken, werden wir erfahren, wie er über allen Mangel hinwegblickt. Ja, das Ungenügende wird durch Ihn richtiggehend ausgelöscht.

«Bin ich gut genug für Gott – die unerlaubte Frage!

«Bin ich gut genug für Gott?» oder «Reicht es mir für den Himmel?» und viele andere solcher Fragen sollten niemals gestellt werden. Die Antwort darauf wird immer «nein» sein. Stattdessen sollten wir fragen: «Ist Jesus gut genug, um auch mich gut zu machen?» Tatsächlich, er ist es!

Eine sehr selbstbewusste Person mag sich vielleicht einbilden, vor Gott zu genügen. Aber das ist ein Trugschluss. Wer aber das «gut genug» nicht in sich selbst, sondern in Jesus sucht, wird es dort finden. Jesus ist gut genug vor Gott. Er ist sogar so gut, dass alle, die zu Ihm gehören ebenfalls «gut genug» sind.

«So gibt es jetzt keine Verdammnis mehr für die, welche in Christus Jesus sind.» (Römer, Kapitel 8, Vers 1a)

Zum Thema:
Johannes Hartl: Voll Glauben – trotz Zweifeln, Krisen und Kritik 
Kleinglaube ist nicht Unglaube «Hilfe, ich glaube zu wenig!»

Datum: 09.01.2017
Autor: Markus Richner-Mai
Quelle: Livenet

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Erfolg vs. Versagen
Erfolg ist in unserer Gesellschaft ein wichtiger Faktor. Doch was, wenn dieser Erfolg nur auf Schein und Betrug gegründet ist? Und wenn mit einem Mal...
Realistische Erwartungen
Was bedeutet es, Christ zu werden? Sehr oft gleicht die Einladung hierzu einer Werbeveranstaltung. Und Evangelisten versprechen Freude, Friede, Liebe...
10 Mutmacher
«Es sind doch nur Worte», heisst es schnell, wenn jemand redet. Doch Worte haben Kraft. Mit seiner bekannten Rede «I have a dream» bewegte Martin...
Marcus Weiand
Sünde ist ein Reizwort geworden, das selbst unter Christen vermehrt gemieden wird. Auf der anderen Seite wurde der Begriff als Machtmittel...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service