Vorurteile bekämpfen
Nach einem tödlichen Angriff auf eine Synagoge in Dänemark in der letzten Woche haben junge Moslems an diesem Wochenende einen Schutzring um eine Synagoge in Oslo gebildet.
Premierminister warnt:
Bereits vor dem Anschlag auf das Satire-Magazin «Charlie Hebdo» und einen jüdischen Supermarkt wanderten Juden aus Frankreich aus. Dieser Trend verstärkt sich jetzt laut Beobachtern. Premierminister Manuel Valls warnt vor den Folgen.
«Der Messias kommt wieder»
Verschiedene Zeichen würden darauf hinweisen, dass der Messias bald wiederkommt, sagen Gemeindeleiter aus dem Nahen Osten. Er sei die einzige Lösung für den arabisch-jüdischen Konflikt und den Frieden für Jerusalem.
Neue Funde
Sie stammen direkt vom Tempelberg und sind von historisch unschätzbarem Wert. Doch die Verwalter der muslimischen Teile der Stätte haben die steinernen Zeitzeugen aus der jüdischen Tempelzeit achtlos als Bauschutt ins Kidrontal gekippt.
Biblischer Stamm kehrt zurück
Sie leben in Ostindien, gehören jedoch zum biblischen Stamm Manasse, der einer der zwölf biblischen Stämme Israels bildet. Nun kehren sie dahin zurück, wo ihre Wurzeln sind: 247 «Bnej Menashe» aus Indien wandern in Israel ein.
Cousins 30. Grades
Wissenschaftler von den Universitäten von Columbia, Yale und Jerusalem kommen zu einem überraschenden Ergebnis: Sämtliche aschkenasischen Juden können ihre Vorfahren auf weniger als 350 Individuen zurückverfolgen. Diese lebten vor 600 bis 800 Jahren.
Peinlicher Rechtsstreit
Die Sozialwissenschaftlerin und Mitbegründerin der «Grünen», Jutta Ditfurth bezeichnete den Journalisten Jürgen Elsässer in einem Fernsehinterview als «glühenden Antisemiten».
«Vergesst uns nicht!»
Die grösste Sorge der Christen im Irak ist es, dass sie von der Weltöffentlichkeit vergessen werden. Das hat der chaldäisch-katholische Erzbischof Bashar Warda aus Erbil Anfang Woche im deutschen Bundestag erklärt.
Stiftung gegen Rassismus:
Scharfe Kritik an der Berichterstattung über den Nacktbilder-Skandal rund um den Badener Stadtammann Geri Müller übt die Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA). Die Medien hätten den Antisemiten einen Steilpass gegeben.
36 Menschen wirkten mit
In einer 9-stündigen Operation wurde in Israel ein Braunbär erfolgreich an der Bandscheibe behandelt. Es war der grösste Eingriff dieser Art bei einem so schweren Tier.

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Denkanstoss von Michi Dufner Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit.ly/AbonniereLivenet...

Livenet Service