Hinweise für den Umgang mit Moslems

Zoom
1. Offen sein für die Begegnung mit Moslems: Viele sind zu einem Gespräch bereit, auch über Glaubensdinge.

2. Nicht in Abwehrhaltung gehen: Moslems sind keine Feinde, sondern Menschen mit ganz normalen Ängsten und Problemen.

3. Freundlich sein und Freundschaften aufbauen, Einladungen aussprechen und praktische Hilfe anbieten.

4. Fragen stellen über den Glauben des anderen ("Was bedeutet für Dich/Sie ..."), zuhören und selbst vom eigenen Glauben erzählen.

5. Niemals folgende Themen berühren oder beurteilen: Politik der islamischen Welt, Mohammed, den Islam, den Koran. Entsprechenden Fragen lieber ausweichen und stattdessen Zeugnis geben von Gottes Veränderungen im eigenen Leben. Positiv von Jesus Christus erzählen und bei Interesse zum gemeinsamen Lesen eines Evangeliums einladen.

Weiterführende Links:
www.islaminstitut.de
www.lausannerbewegung.de

Datum: 17.02.2003
Autor: Dr. Christine Schirrmacher
Quelle: Jesus.ch

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bibel lesen? Na klar!
Wer regelmässig eine Kirche oder Gemeinde besucht, der kommt um die Bibel nicht herum. Doch obwohl die Bibel das am weitesten verbreitete Buch der...
Hope to the World
Jeder Mensch hat ein Gottesbild, das begrenzt ist. Niemand kennt das Wesen Gottes vollständig. «Was mach ich damit, dass ich nur so einen Schatten...
Wahrheit oder Mythos
Alles bereitet sich auf Weihnachten vor. Doch wie viel Mythos steckt hinter der Figur von Jesus Christus und wie viel davon ist wahr? Wir haben...
Hope to the World
Die Gemeinde «Prisma» in Rapperswil hat nach einer Neuausrichtung eine regelrechte Auferstehung und Wachstum erlebt; so stark, dass heutzutage viele...

Werbung

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service