Kommunikativ?

Stellen Sie sich einmal eine Welt ohne Telefon vor! Undenkbar sogar, dass es Zeiten gab, in denen Telefonate noch manuell »gestöpselt« werden mussten, wo sogenannte »Telefonvermittlungszentralen« das Telefonieren sehr abenteuerlich gestalteten. Die Weichen stellte am 15. August 1926 eine bahnbrechende Neuerung. Das Telefonieren ohne aufwendige Vermittlung war geboren. Welch ein Erfolg im zwischenmenschlichen Miteinander.

Heute, wo fast jeder im Besitz eines Handys ist und jederzeit mit den fröhlichsten Melodien angeklingelt werden kann, möchte man meinen, es sei das Zeitalter der Kommunikation ausgebrochen. Geht man der Sache allerdings auf den Grund, kann man zu dem Schluss kommen, dass wir Rede- und Zuhörmuffel geworden sind. Unsere Konversation wird oft in 160 SMS-Zeichen eingesperrt. Mails huschen schnell und »fastfoodig« hin und her. Das wirkliche Miteinander verkümmert in unserer Gesellschaft zusehends. Glaubt man einer Studie, dann lässt auch der Austausch innerhalb der Familien zu wünschen übrig. So wird behauptet, dass sich die durchschnittliche Zeit, in der Eltern mit ihren Kindern sprechen, auf täglich unter 10 Minuten beläuft.

Eine Folge falscher Prioritäten? Matthäus 10,38-42 berichtet von zwei Schwestern, die Jesus und seine Jünger einluden. Maria gehörte zu den begeisterten Zuhörern. Martha hingegen wollte auch Gutes tun und wirbelte für ihre Gäste umher. Jesus bewertet Marias Zuhören als das Bessere. Er setzt hier klare Prioritäten. Die Person muss mehr wert sein als nötige Erledigungen. Kommunikation tut Not und gut. In jeder Hinsicht, sowohl zwischenmenschlich als auch, was den »heißen Draht« zu Gott angeht.

Datum: 14.08.2006
Quelle: talk-about.org

Publireportage

STH Basel
Wie lassen sich diese drei Begriffe «bibelorientiert – universitär – für Kirche und Gemeinde» vereinen? Am besten, Du kommst vorbei und machst Dir selber ein Bild davon.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Tipps, die Jahrtausende überdauert haben
Zeitschriften sind voll mit allen möglichen Ratgebern für eine glückliche Beziehung. Wir haben Tipps, die schon Jahrtausende überdauert haben und...
Von Noah bis Maria
So säkularisiert Europa auch ist: biblische Vornamen oder deren Kurzformen sind weiterhin sehr populär. Besonders Jungennamen mit hebräischem...
Tempo-Talent aus Ghana
Maame Biney (18) kam in Ghana zur Welt. Noch keine 20 Jahre alt, startet die Eisschnellläuferin bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea für die...
Innovative Schulbildung
Jede Schule bereitet die Kinder auf ihr Leben vor. Die Schulkooperative in Thun orientiert sich dabei am Glauben an Gott und arbeitet eng mit den...

Werbung

RATGEBER

Tipps, die Jahrtausende überdauert haben Wie wahre Liebe gelingen kann
Zeitschriften sind voll mit allen möglichen Ratgebern für eine glückliche Beziehung. Wir haben...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

Livenet Service