Dinner for one - allein im Tempel (Lukas 2,41-52)

„The same procedure as every year“: Wie jedes Jahr geht die ganze Familie zum Passahfest nach Jerusalem. Auf dem Heimweg fällt bei der ersten Rast auf, dass ein Sohn vergessen wurde. Man kehrt um; drei Tage wird gesucht, aber nicht gefunden. Zuletzt schauen die Eltern im Tempel nach und tatsächlich, hier finden sie Jesus. Ganz überrascht reagiert er: „Wo sollte ich sonst sein?“ Eigentlich war doch die ganze Familie nach Jerusalem gereist, um in den Tempel zu gehen. Eigentlich waren die Leute nur nach Jerusalem gepilgert, um genau hierher anzukommen. Aber richtig dort angekommen ist nur ER, Jesus. Seine Antwort an die Eltern, die sie noch nicht verstehen und die die Experten in Staunen versetzt, macht klar: Zu Hause sein bedeutet für ihn, Gott nahe zu sein. In Jesus kommt Gott uns nahe, und das geschieht heute mitten unter uns.

„‚… Sie werden ihm den Namen Immanuel geben’, das heisst übersetzt: Gott mit uns.“ Matthäus 1,23

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Der Ameisenhaufen»
Gott als schwaches Baby, geboren in einem Stall? Genau genommen klingt das, was wir an Weihnachten feiern, ziemlich surreal. Warum es trotzdem so...
Hope to the World
Livenet präsentiert in der Adventszeit 2017 die Serie «Hope to the World» mit 24 starken, ermutigenden Predigten. Die Bibel vergleicht uns Menschen...
Hope to the World
Livenet präsentiert in der Adventszeit 2017 die Serie «Hope to the World» mit 24 starken, ermutigenden Predigten. «Mit Glauben beten», diesen...
Hope to the World
Livenet präsentiert in der Adventszeit 2017 die Serie «Hope to the World» mit 24 starken, ermutigenden Predigten. Heute mit einer Botschaft von Levi...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service