Widrige Umstände überwinden

Von Ed Thompson

Seit Jahren bin ich von der Macht des Geschichtenerzählens fasziniert. Ich glaube, jeder von uns hat eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden. Ich werde Ihnen gleich demonstrieren, dass sogar ein Esel eine Geschichte hat, eine «schmutzige» kleine Geschichte.

Die Erzählung handelt von dem Esel eines Bauern. Dieser Esel stolperte und fiel in eine alte, trockene Grube. Als der Bauer diesen Vorfall bemerkte, überlegte er verschiedene Möglichkeiten, seinen geliebten Esel zu befreien, der praktisch ein Familienmitglied war.

Da er letzten Endes keine durchführbare Lösung fand, um den Esel aus der sehr tiefen Grube zu befreien, beschloss der Bauer, die Grube mit Dreck zu füllen. Der Bauer war tief traurig, da das bedeutete, den Esel lebendig zu begraben. Aber er tröstete sich damit, dass so niemand anderes dasselbe schlimme Schicksal erfahren müsste wie der tollpatschige Esel.

Der Dreck, den der Bauer in die Grube schaufelte, fiel auf das Hinterteil des Esels. Der Esel schüttelte den Dreck unbeeindruckt von sich und packte jede Schaufel Erde unter seine Füsse. Nach einigen Stunden und Hunderten Schaufelladungen Dreck hatte sich der Esel wunderbarerweise über die Kante der Grube erhoben. Mit einem Ruck sprang er aus der Grube und trottete davon. Was ursprünglich nach dem Tod des Esels aussah, war seine Rettung geworden.

Wer von uns könnte unter Stress solch einer Krise ins Auge sehen und siegreich wie der Esel aus ihr hervorgehen? Wir alle kennen Fallgruben und «schmutzige» körperliche, geistliche und seelische Belastungen auf unserem Lebensweg. Vielleicht stehen Sie gerade vor einer solchen. Die Frage ist:

Wie können wir durch diese Widrigkeiten hindurchgelangen und sie überwinden? Wir hören Menschen manchmal sagen, es ginge ihnen «gutunter den Umständen». Wenn ich das höre, bin ich versucht zu fragen, «Was machst du da unten?».

Diese Geschichte eines Esels erinnert mich an eine ganz andere Erzählung aus der Bibel, mit ähnlichen Ergebnissen. Es ist die Geschichte des Propheten Elia, die in 1. Könige Kapitel 18 und 19 erzählt wird. Es lohnt sich, diese beiden Kapitel komplett durchzulesen, doch hier ist eine kurze Zusammenfassung.

Nach einem entscheidenden Sieg auf dem Berg Carmel über die Propheten der falschen Götter, durchlitt Elia, der Prophet des wahren Gottes Israels, eine Depression. Wie es manchmal in Folge von Ereignissen der Fall ist, bei denen Gefühle in schwindelerregende Höhen gelangen, stürzte Elia gefühlsmässig ab. Vielleicht waren es die nachlassenden Stresshormone nach Überwindung einer Krise, aber der Prophet fühlte sich auf einmal unfähig, einem weiteren Problem ins Gesicht zu schauen.

Manche Leser mögen Elia die Schuld geben und sagen, er hätte nicht genug Glauben gehabt. Die Wahrheit ist, dass dieser Prophet nicht unbesiegbar war. Er war ein Mann mit menschlichen Schwächen, «ein Mensch wie wir »(Jakobus 5, 17). Nachdem er dem übernatürlichen Sieg über Hunderte von falschen Propheten beigewohnt hatte, fuhren Elias Emotionen Achterbahn. Nachdem er von Königin Isebel eine Morddrohung erhielt, unterlag Elia seiner Angst und floh.

Wenn Sie den Rest von Elias Geschichte lesen, werden Sie sehen, wie Gott göttliche Hilfe gewährte. Anstatt Elia zu strafen, versorgt Gott ihn mit Nahrung und schenkt ihm Ruhe, bevor Er ihn wiederherstellt und ihn zurück in den geistlichen Kampf schickt.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Fühlen Sie sich von widrigen Umständen überwältigt? Oder haben Sie vielleicht beruflich oder privat einen grossartigen Sieg erlebt, fühlen sich jetzt aber seltsam ausgelaugt? Ihre Energie und Ihre Motivation sind aufgezehrt und Sie fühlen sich wie ein alter Lumpen. Wenn das der Fall ist, dann denken Sie an die Geschichten des Esels und des Propheten Elia. Bitten Sie Gott, Sie wiederherzustellen – und seien Sie dann bereit, auf das Schlachtfeld zurückzukehren.


Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bibel lesen? Na klar!
Wer regelmässig eine Kirche oder Gemeinde besucht, der kommt um die Bibel nicht herum. Doch obwohl die Bibel das am weitesten verbreitete Buch der...
Hope to the World
Wenn wir unsere Hoffnung in uns selbst, in anderen Menschen, in grossen Plänen und Träumen suchen, dann setzen wir sie in den Sand. Denn wir Menschen...
Hope to the World
Jeder Mensch hat ein Gottesbild, das begrenzt ist. Niemand kennt das Wesen Gottes vollständig. «Was mach ich damit, dass ich nur so einen Schatten...
Wahrheit oder Mythos
Alles bereitet sich auf Weihnachten vor. Doch wie viel Mythos steckt hinter der Figur von Jesus Christus und wie viel davon ist wahr? Wir haben...

Werbung

RATGEBER

Trauer an Weihnachten Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist
Weihnachten ist nicht für alle eine fröhliche Zeit. Viele Menschen sind besonders in diesen Tagen...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service