Finanzen auf biblischem Felsgrund bauen

Von Austin Pryor

In den ersten Wochen des Jahres 2014 ist das verheerende Finanzunwetter, das 2008 an der Börse für Verwüstungen sorgte, schon wieder aus unserer Erinnerung verschwunden. Seit dem Tief des Bärenmarktes Ende November haben die Aktien wieder über 175% abgeworfen. Allein in den ersten 11 Monaten des Jahres 2013 betrug der Gewinn 30%. In guten Zeiten vergisst man leicht, wie wichtig es ist, auf gelegentliche Unwetter vorbereitet zu sein.

Warren und Pam Adams verloren bei dem Wirbelsturm Rita 2005 ihr Strandhaus in Gilchrist, Texas, an der Golfküste der USA. Sie liebten den Strand und beschlossen, dort wieder ein Haus zu bauen, diesmal aber mit einem solideren Fundament. Die Säulen, die die Struktur unterstützen, sind jetzt stärker und höher. Das Haus wurde so gebaut, dass es einem Wirbelsturm der Kategorie 5 standhält, und sein Keller befindet sich knapp 7 Meter über dem Meeresspiegel.

Drei Jahre später toste Wirbelsturm Ike durch die kleine Strandgemeinde. Als der Sturm vorbei war, waren auch die lokale Feuerwehr, das Postamt und die meisten der 200 Häuser in Gilchrist nicht mehr da. Aber das neue Haus der Adams stand noch. Skeptiker hinterfragten, wie es sein könne, dass dieses eine Haus überlebte, wenn doch alle anderen Häuser auf dieser Seite der Stadt hinweggefegt worden waren.

Es überlebte, weil es so gebaut war, dass es einem Wirbelsturm standhalten konnte. Wir sollten an diese Lektion denken, wenn wir unsere finanzielle Zukunft bedenken. Wir wissen nicht, wann welche Stürme kommen werden, doch irgendwann werden sie kommen. Wenn wir klug sind, bauen wir unsere Finanzgebäude auf ein starkes Fundament, so dass sie immer noch da stehen werden, wenn das Schlimmste vorüber ist.

Jesus hat uns erläutert, wie wir unser Leben aufbauen sollen: «Wer meine Worte hört und danach handelt, der ist klug. Man kann ihn mit einem Mann vergleichen, der sein Haus auf felsigen Grund baut. Wenn ein Wolkenbruch niedergeht, das Hochwasser steigt und der Sturm am Haus rüttelt, wird es trotzdem nicht einstürzen, weil es auf Felsengrund gebaut ist. Wer sich meine Worte nur anhört, aber nicht danach lebt, der ist so unvernünftig wie einer, der sein Haus auf Sand baut. Denn wenn ein Wolkenbruch kommt, die Flut das Land überschwemmt und der Sturm um das Haus tobt, wird es aus allen Fugen geraten und krachend einstürzen.» (Matthäus 7, 24 – 27).

Er sprach allgemein über seine Alltagslehren, und das beinhaltet auch die Verwalterschaft, d.h. wie wir mit unseren finanziellen Ressourcen umgehen. Wie viele Finanzgebäude sind schon «krachend eingestürzt», weil sie auf dem Sand menschlichen Denkens gebaut worden waren? Seit vielen Jahren weise ich darauf hin, dass viele Menschen den grossen Fehler begehen, beim Umgang mit ihren Finanzen den felsigen Grund biblischer Prinzipien zu vernachlässigen und weltlichen Rat zu befolgen. Da das neue Jahr gerade erst begonnen hat, möchte ich Sie ermutigen:

  • Denken Sie an die Schwierigkeiten, die Sie 2008 eventuell hatten. Lernen Sie für die Zukunft daraus.
  • Überprüfen Sie Ihr finanzielles Fundament. Achten Sie besonders darauf, schuldenfrei zu werden, einen Notfallfonds aufzubauen, und stimmen Sie Ihr Investmentrisiko auf Ihr Temperament und Ihr Lebensalter ab.
  • Verpflichten Sie sich erneut, Gottes schützende Prinzipien in allen Bereichen Ihres finanziellen Lebens zu beachten.

Ich sage nicht,dass wir im kommenden Jahr mit einem weiteren finanziellen Wirbelsturm konfrontiert werden, aber wer weiss? Wenn ein Sturm kommen sollte, wird Ihr Finanzgebäude, sofern es «auf felsigem Grund gebaut» ist, nicht zusammenbrechen.

 


Publireportage

Forum christlicher Führungskräfte
Beitrag Livenet Publireportage Sieger reden übers Verlieren Verantwortungsträger aus der ganzen Schweiz treffen sich am 9. und 10. März 2018 in Fribourg.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Allianzgebetswoche 2018
Vom 14. bis 21. Januar stehen Christen auf der ganzen Welt im Rahmen der Allianzgebetswoche zusammen und beten für aktuelle Anliegen. Livenet...
Allianzgebetswoche 2018
Vom 14. bis 21. Januar stehen Christen auf der ganzen Welt im Rahmen der Allianzgebetswoche zusammen und beten für aktuelle Anliegen. Livenet...
Allianzgebetswoche 2018
Vom 14. bis 21. Januar stehen Christen auf der ganzen Welt im Rahmen der Allianzgebetswoche zusammen und beten für aktuelle Anliegen. Livenet...
Auch ohne Verfolgung?
In gewisser Weise fehle den Christen im Westen etwas Wichtiges, sagte Andrew White, der «Pfarrer von Bagdad», im Livenet-Interview: «Euch fehlt die...

Werbung

RATGEBER

Gute Vorsätze ... «Mehr Zeit für die Familie» - Aber wie?
Mehr als jeder Zweite möchte im neuen Jahr mehr Zeit für die Familie haben. Doch wie wird aus...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

Kursbeginn im Februar 2018 in Zürich und Bern, jetzt anmelden!

Livenet Service