Get ready call 122: Gottes ABC 1

Seite 854 der Bibel: Gottes ABC 1
(Psalm 119)

radical relationship:.

Ein spezieller Psalm! Nicht nur, dass es der längste in der Bibel ist (176 Verse!), sondern auch in der Art und Weise, wie er geschrieben ist. Er ist nämlich in 22 Strophen eingeteilt. Jede dieser Strophen hat 8 Verse. Speziell ist, dass die 22 Strophen durchs hebräische Alphabeth gehen - jede Strophe mit einem neuen Buchstaben. Das ist noch nicht genug: Innerhalb einer Strophe beginnt jeder Vers mit demselben Buchstaben. Wieso? Damit man es sich besser merken kann. Was? Die 176 Verse zum Thema Gebote Gottes. Sozusagen das ABC Gottes...
Das kann einen schon erdrücken. Der Psalmist schreibt zwar nicht nur über das blosse Halten von Gottes Gesetz, sondern setzt sie in den Kontext der Beziehung mit ihm: "Das muss ich bekennen: Ich gehöre zu Gott! Deshalb werde ich tun, was er sagt." (V.57) Aber das sehen wir oft nicht. Wir sehen die Gebote, das was wir tun sollten... Es kann einen schon erdrücken, wenn wir es nicht packen. Weil wir es nicht packen. Weil wir letztlich nicht so leben können, wie Gott es möchte - aus eigener Kraft. Obwohl wir es wollen, versuchen und alles geben...
Aus diesem Grund kam Pfingsten. Aus diesem Grund hat Gott uns den Heiligen Geist gegeben. Aus diesem Grund hat Gott selbst sich mit uns verbunden. Aus diesem Grund sagt er uns nicht nur seine Gebote, sondern lässt sie in uns leben - durch den Heiligen Geist. Die Bibel nennt das auch das "Gesetz des Geistes" (Römer 8,2). Wir bekommen damit ein neues ABC - keins mehr, das von "aussen" den Massstab setzt und von uns krampfhaft eingehalten werden muss. Ein ABC von "innen", von "Gott in uns". Das ist das Geheimnis (Kol 1,26-27)! Deshalb feiern wir Pfingsten kommenden Sonntag. Gott hat sein Gesetz, seine Gebote, seinen Willen in unser Herz geschrieben (Jer 31,33). Wow!
Ps: Im zweiten Teil zu Psalm 119 nächste Woche wird es ein ABC vom "Gesetz des Geistes" geben. Ganz konkret.

call:.

Bereite dich ganz konkret auf Pfingsten vor. Die Jünger haben damals auch gewartet und sich auf Gott ausgerichtet. Tu das auch. Nimm dir Zeit. Irgendwann. Aber nimm dir Zeit, denn das braucht es...! Denk darüber nach, wo du noch nach dem alten ABC lebst. Bitte Gott darum, dass er dir zeigt, wo du krampfhaft versuchst aus eigener Kraft etwas zu leben, das du doch nicht schaffst. Wo bist du mehr auf dein Versagen fixiert, als auf die Kraft, die von Gott kommt? Wo möchtest du dir Gottes Zuneigung erarbeiten, indem du seine Gebote hältst?
Dann lies nochmals die Verse, die oben in Klammern stehen. Denk darüber nach. "Meditiere" sie. Rede mit Gott darüber. Lass ihn an dich ran - denn er selbst lebt bereits in dir!

Datum: 14.05.2008
Autor: Michael Berra
Quelle: Get Ready Call

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Facing the Storm
Krisen, Trauer und Enttäuschungen. Jeder von uns hat diese Dinge schon erlebt. Krisenzeiten haben die Kraft, Sie entweder nach vorne zu bringen, oder...
Hält Gott unsere Gefühle aus?
Ist Zweifeln im christlichen Glauben erlaubt? Darf man enttäuscht sein, auch über eine – vielleicht gar nicht eingetroffene – Antwort von Gott,...
Im Trend
Pilgern ist in. Schon eine ganze Weile. Wer dies noch nicht bemerkt hatte, weiss es spätestens seit dem Bestseller des Entertainers Hape Kerkeling...
Nicht nur für Katholiken
Natürlich ist er katholisch, der Papst. Aber er bringt immer wieder Dinge auf den Punkt, die auch für Evangelische wichtig sind. Wie zum Beispiel in...

Werbung

RATGEBER

Die Macht der Gefühle Mit Emotionen umgehen lernen
Wer Wut, Angst, Enttäuschung, Neid oder andere Emotionen ungebremst rauslässt, kann sich und...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service