Lösungen mit Wasser
Philipp Eichenberger aus Bösingen im Kanton Freiburg investiert als Christ und Kleinunternehmer immer wieder in Gottes Reich und Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Sein Hauptengagement liegt im Bereich Wasser.
Hinterbliebene fragen
Auch unter Christen wird das Recht auf ein selbst bestimmtes Lebensende immer häufiger diskutiert. Was bei der Diskussion meistens nicht zur Sprache kommt, sind die Hinterbliebenen. Wie gehen sie mit dem Verlust um? Und wie kann die Gemeinde helfen?
Der Tod kommt mit der Post
Bis vor 20 Jahren war Markus Finkel selbst auf Heroin, Kokain und Amphetamin. Mit Gottes Hilfe schaffte er den Ausstieg. Heute ist er Vater von fünf Kindern und arbeitet in der christlichen Drogenarbeit in München.
SEA-Präsident Wilf Gasser
SEA-Präsident Wilf Gasser ist auf vielen Ebenen mit Fragen rund um Flüchtlinge konfrontiert. Er ist überzeugt, dass hinter dem Zustrom von Fremden in unser Land auch eine geistliche Anfrage an die Christen in der Schweiz steht.
Brief aus dem Nahen Osten
Ein Pastor aus dem Nahen Osten schreibt einen Brief an seine Amts-Kollegen im Westen. Er erklärt, viele Flüchtlinge seien desillusioniert und fragend – dies sei die Gelegenheit, ihnen mit der christlichen Liebe zu begegnen.
Christen machen den Unterschied
Man nehme einen heruntergewirtschafteten Stadtteil und ein paar engagierte Christen mit einem Herzen für ihre Nachbarn. Aus diesen Zutaten wächst in Chemnitz gerade die Initiative «Inspire», eine lebendige Stadtteilarbeit.
Alkoholgeschädigte Kinder
Das Blaue Kreuz und weitere 60 Organisationen aus über 30 Ländern legen offen: 2 bis 4% aller Babys, die in Europa geboren werden, leiden bereits an den Folgen von übermässigem Alkoholkonsum. Doch die Alkoholindustrie wird geschont.
Bisher 18'000 Ratsuchende
Die ökumenische Internet- und SMS-Seelsorge in der Schweiz wird 20 Jahre alt. Seit der Gründung haben 18'000 Menschen in der Schweiz per E-Mail Unterstützung gesucht.
Der Blindheit entkommen
Mal sitzen, mal liegen, hin und her gehen. Tagaus, tagein. Allein, umgeben von den engen Wänden ihres Heims. Vor einem Jahr ist Massan aus Togo am Grauen Star völlig erblindet. Seitdem war sie immerzu auf Hilfe angewiesen...
Kriminalität gesunken
Sommerzeit ist Urlaubszeit. Wenn die Partymetropolen mit Touristen überschwemmt werden, haben die «Street Angels» (Strassenengel) Hochsaison. Sie helfen Betrunkenen, Bestohlenen und geben ganz praktisch Gottes Liebe weiter.

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Video-Input mit Sacha Ernst «Ich bin also frei und keinem Menschen gegenüber zu...

Livenet Service