Aufruf zum 5. Mai

Fünf Minuten für Inklusion beten

Die christliche Initiative «EDENerdig» lädt am Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung zum Gebet ein.

Zoom
Blick in die Ferne: Markus Schenderlein
Seit 1992 ist der 5. Mai der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Die christliche Initiative für Barrierefreiheit und Inklusion «EDENerdig» ruft Christen und Gemeinden auf, an diesem Tag fünf Minuten für Inklusion zu beten.

«Stellen Sie sich vor, Sie wollen in eine Kirche – und kommen nicht rein! Für viele Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist das Alltag», erklärt Markus Schenderlein, Initiator von EDENerdig und selbst querschnittsgelähmt. «Auch bei christlichen Freizeit- und Seminarangeboten wird es für Menschen mit Handicap schwierig», ergänzt seine Frau Nicole, «denn die meisten christlichen Gästehäuser sind nicht barrierefrei.»

Christen sollten Vorreiter in Sachen Nächstenliebe sein, denn Jesus Christus sei die «Inklusion in Person», betonen die Initiatoren. «Nur wenn er unsere innere Haltung verändert, werden wir als Christen bereit, auch äussere Barrieren abzubauen». «Darum bitten wir: Nehmen Sie sich am 5. Mai fünf Minuten Zeit und beten Sie für Inklusion unter Christen.»

EDENerdig ist eine Initiative von Kleiner Leuchtturm, einer christlichen Beratungsstelle an der ostfriesischen Küste. Gründer sind Nicole und Markus Schenderlein, Schirmherrin ist Paralympics-Siegerin Esther Weber.

Webseiten:
EDENerdig - Christliche Initiaitive für Barrierefreiheit und Inklusion
Aktion-Mensch: Informationen zum Aktionstag
Facebook-Seite: Am 5. Mai 5 Minuten für Inklusion beten

Zum Thema:
Markus Schenderlein: «Mit meinem Freund Jesus den Himmel erkunden»
Nächstenliebe ohne Barrieren: «Jesus Christus ist Inklusion in Person»

Datum: 25.04.2014
Autor: Nicole Schenderlein
Quelle: Livenet

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Erfolg vs. Versagen
Erfolg ist in unserer Gesellschaft ein wichtiger Faktor. Doch was, wenn dieser Erfolg nur auf Schein und Betrug gegründet ist? Und wenn mit einem Mal...
Liebe ganz praktisch
Nicht nur die Bibel fordert auf, sich um Witwen und Waisen zu kümmern. Auch Chris Williams fiel auf, dass Witwen und alleinerziehende Mütter häufig...
Fromme Skepsis?
Der Chefredaktor der NZZ am Sonntag hat sich bei seinem Abschied über die Werte geoutet, die ihn in seiner Karriere geleitet haben. Davon können sich...
Spirituelle Schwarmintelligenz
Spätestens seit den Anschlägen in Paris im letzten Jahr wurde es Mode, zu «beten». Wir haben für London, für Marseille, für Brüssel, für Berlin...

Werbung

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service