Nationalratswahlen: Hans Peter Weber

Zoom
Hans Peter Weber
Name, Vorname: Weber Hans Peter
Partei, Kanton: EDU, Graubünden
Alter: 51
Zivilstand, Kinder: verheiratet, 2 Kinder
Wohnort: Zizers

Beruf, heutige Funktion: kaufm. Angestellter
bisherige Ämter: Präsident EDU Graubünden
Kirchenzugehörigkeit: Freie evangelische Gemeinde, Engagement in Kinderarbeit
Hobbies: Familie, Sport

In welchem Sinn motiviert Sie der Glaube an Jesus Christus zu politischer Tätigkeit?
Durch ihn habe ich das beste Fundament, sein Wort.

Welche Eigenschaften unseres Gemeinwesens, der Eidgenossenschaft, möchten Sie als Politiker aus christlicher Überzeugung stärken?
Ehrlichkeit, Treue, Wahrheit.

Wie beten Sie für die Schweiz und ihre Behörden?
Namentlich für mir bekannte Politiker, die Christen sind.

An welchen Punkten, auf welchen Ebenen muss eine Gesundung des Gesundheitswesens realistisch angegangen werden?
Die Grundversicherung der Krankenkasse muss klar definiert und im Gesetz verankert werden.

Wenn der Bund sparen muss, wo soll er Schwerpunkte setzen?
Alle Departemente müssen sparen. Wir müssen unseren Gurt wieder enger schnallen.

Welche Ziele soll die Drogenpolitik verfolgen? Was soll der Staat bezüglich Cannabis-Konsum tun?
Das Betäubungsmittelgesetz muss definiert und umgesetzt werden. Cannabiskonsum verbieten.

Wie soll sich die Schweiz in Europa positionieren - was kann sie einbringen?
Klare Verträge eingehen, aber nie in die EU eintreten.

Was möchten Sie während Ihrer Amtszeit in Bern verändern?
Familien stärken, Gesundheitswesen klarer definieren.

Wie würde Jesus, wenn er als Wanderprediger heute ins Bundeshaus käme, auftreten - und was ansprechen?
Warum lebt ihr nicht nach dem Kreuz auf dem Dach? Wo wird die Präambel gelebt?

Am 19. Oktober werden National- und Ständerat neu gewählt. In einer Livenet-Umfrage gehen Kandidatinnen und Kandidaten auf neun Fragen ein und sagen, was sie motiviert und was sie - sollten sie gewählt werden - in Bern verändern möchten.

Datum: 02.10.2003
Quelle: Livenet.ch

Publireportage

STH Basel
Wie lassen sich diese drei Begriffe «bibelorientiert – universitär – für Kirche und Gemeinde» vereinen? Am besten, Du kommst vorbei und machst Dir selber ein Bild davon.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Mutige Frauen
Im Nahen Osten gibt es überall Untergrundgemeinden – doch wer sind ihre Leiter? Mehr und mehr Frauen leiten solche Hausgemeinden, trotz Verfolgung...
Von Noah bis Maria
So säkularisiert Europa auch ist: biblische Vornamen oder deren Kurzformen sind weiterhin sehr populär. Besonders Jungennamen mit hebräischem...
Innovative Schulbildung
Jede Schule bereitet die Kinder auf ihr Leben vor. Die Schulkooperative in Thun orientiert sich dabei am Glauben an Gott und arbeitet eng mit den...
J. Sacks und die Wir-Chance
Rabbi Jonathan Sacks malt das Bild einer Welt, die sich immer schneller verändert. Er referiert über Angst vor Spaltungen und Extremismus. Trotzdem...

Werbung

RATGEBER

Tipps, die Jahrtausende überdauert haben Wie wahre Liebe gelingen kann
Zeitschriften sind voll mit allen möglichen Ratgebern für eine glückliche Beziehung. Wir haben...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

7.9.2018 - 24.3.2019 in Biel/Bienne

Livenet Service