Kinospot über Gott

«Gott ist bis über beide Ohren verliebt in dich»

Zoom
Man sitzt nichtsahnend im Kino, und auf einmal macht Gott einem eine Liebeserklärung. Die Texterin und Art Direktorin Eva Jung will einen Werbespot für Gott ins Kino bringen, der die Botschaft verbreitet: «Gott ist bis über beide Ohren verliebt. In dich.»

Der 45 Sekunden lange Spot soll laut Jung bei den Kinobesuchern «ein neues Bild von Gott einstreuen, eine kleine Überraschung». Er sei so eine Art «göttlicher Heiratsantrag». Wie die Hamburger Art Direktorin mitteilte, soll das Filmchen zwischen dem 14. April und dem 11. Mai 2011 in möglichst vielen deutschen Kinos im Werbeblock laufen, berichtet das Medienmagazin «pro». «Der Film ist nicht dazu gedacht, für eine bestimmte Denomination zu werben, sondern will schlicht und ergreifend auf Gott und seine Liebe aufmerksam machen», so Jung.

Pointe erst im Kino

Auf der Webseite www.gottspricht.com gibt es bereits Werbematerial. Doch den Film selbst wird man vorerst ausschliesslich im Kino sehen können. Denn würde er ins Internet gestellt, würde er sehr schnell die Runde machen, und die Pointe funktioniere im Kino dann nicht mehr, erklärt Jung.

Um die Werbeschaltung des Films in den Kinos zu decken, ruft die Art Direktorin zu Spenden auf. «Der Film ist produziert – kostet kein Geld mehr», stellt sie fest. Was jedoch noch Geld koste, sei die Kinowerbung. «Und zwar nicht wenig.» Immerhin habe der Film von der Prüfstelle den vollen Sozialrabatt bekommen, daher seien die Kosten für die Werbeschaltung um die Hälfte reduziert.

«Uns liegt eine Liste aller Kinos in Deutschland vor, die digitale Werbespots ausstrahlen. Wenn man beispielsweise in Hamburg für 4 Wochen im April/Mai etwa 3.500 Euro einsetzen würde, könnte man in diesen vier Wochen ungefähr 54.800 Menschen erreichen.
 


Quelle: pro

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Israel-Erklärung
Dass US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennt, ist den meisten deutschen Medien ein Dorn im Auge. Allerdings werden in der...
Zurück zur Neuzeit
«Zurück in die Zukunft» heisst eine Science-Fiction-Trilogie aus den 1980er-Jahren. «Voran in die Vergangenheit» könnte man die These des Historikers...
Notfallseelsorge
Beat Weber ist als gründlicher Theologe, insbesondere mit Büchern über die Psalmen, bekannt geworden. Weniger bekannt war seine Tätigkeit als...
Evangelium in den Medien
Der Journalist Daniel Böcking ist für sein offenes Bekenntnis zum christlichen Glauben mit dem Goldenen Kompass des Christlichen Medienverbundes KEP...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service