Unesco-Feier in Paris

Jesus-Taufstelle ist nun Weltkulturerbe

Bei einer Feier in Paris wurde die Taufstelle Jesu in Jordanien zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stelle liegt in Al Maghtas. Nach anderer Ansicht wurde Jesus auf der westlichen Seite (Qasr el-Yahud) getauft.

Zoom
Taufstelle Jesu
In einer Zeremonie in Paris bestätigte die Unesco, dass die Taufstätte von Jesus jetzt Weltkulturerbe ist, der Entscheid dazu war im Laufe des letzten Sommers gefällt worden (Livenet berichtete). Nach der Darstellung der UN war dies die richtige Seite, während unter Bibelwissenschaftlern strittig ist, ob Jesus durch Johannes den Täufer am West- oder Ostufer getauft wurde.

Seit Generationen wird darüber debattiert, welches die korrekte Seite ist. Die Lokalität wird als «Bethanien jenseits des Jordans» bezeichnet. Andere halten die Westseite auf israelischem Boden für die richtige, sie heisst auch Qasr el-Yahud («Burg der Juden»).

Auf jordanischer Seite wurden in den letzten zwanzig Jahren etliche archäologische Bauten aus der Zeit Roms und Byzanz ausgehoben.

Zum Thema:
Hier wirkte Johannes der Täufer: Taufstelle Jesu in Jordanien wird Weltkulturerbe
Wussten Sie, dass der Jordan sowohl die «zweite» wie auch die «letzte» Meile geht?
Ist IS weg, ist Erbe wieder da: Schweizer fordert Wiederaufbau zerstörter Welterbestätten
Entdeckung in Nazareth: Archäologen haben womöglich das Elternhaus von Jesus entdeckt

Datum: 04.03.2016
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / protestantedigital

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Israel-Erklärung
Dass US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennt, ist den meisten deutschen Medien ein Dorn im Auge. Allerdings werden in der...
Zurück zur Neuzeit
«Zurück in die Zukunft» heisst eine Science-Fiction-Trilogie aus den 1980er-Jahren. «Voran in die Vergangenheit» könnte man die These des Historikers...
Notfallseelsorge
Beat Weber ist als gründlicher Theologe, insbesondere mit Büchern über die Psalmen, bekannt geworden. Weniger bekannt war seine Tätigkeit als...
Evangelium in den Medien
Der Journalist Daniel Böcking ist für sein offenes Bekenntnis zum christlichen Glauben mit dem Goldenen Kompass des Christlichen Medienverbundes KEP...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service