Energiecharta

Evangelische Christen für saubere Technik

Die von Bertrand Piccard ins Leben gerufene Organisation Solar Impuls und der Verband Swiss Cleantech haben eine Energiecharta entworfen. Sie wird von rund 300 Kandidierenden für das nationale Parlament unterstützt, darunter von vielen Christen.

Zoom
Solar Impulse: Das Flugzeug von Bertrand Piccard, das ausschliesslich mit Sonnenenergie fliegt.
In ganzseitigen Inseraten machen die Initianten die Namen der Kandidierenden aus allen Parteien bekannt, welche sich für die Ziele der Energiecharta einsetzen. Die Namensliste wird naturgemäss von Sozialdemokraten, Grünen und Grünliberalen dominiert, aber auch aus der SVP, der FDP und der BDP stehen etliche Namen auf der Unterzeichnerliste. Rund ein Sechstel der Namen kommen aus E-Parteien, nämlich 53 aus der EVP und 3 aus der EDU.  

Die Unterzeichner wollen sich für ein Gesetz einsetzen, das die Schweiz verpflichtet, bis 2020 30% des Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energien zu decken und 70% bis 2050. Sie sollen nur Bundesräte wählen, die sich für alle Punkte der Charta einsetzen. Der  Verbrauch von fossilen Energien soll bis 2034 um mindestens 40 Prozent und bis 2050 um 70 Prozent reduziert werden. Um diese Ziele zu erreichen sollen Neubauten so errichtet werden, dass sie keine nicht erneuerbare Energie mehr brauchen. Ausserdem soll die energetische Sanierung bestehender Bauten vorangetrieben, Massnahmen zur Energieeffizienz verstärkt und die alten energieverschwendenden Technologien durch saubere ersetzt werden.

Um die Machbarkeit dieser Ziele zu demonstrieren, plant Betrand Piccard einen Flug mit einem Solarflugzeug rund um die Welt.

Zum Thema:
Auf den folgenden Webseiten werden die Namen der Unterzeichner der Energiecharta laufend ergänzt.

Solarimpulse
Swiss Cleantech

Datum: 03.10.2011
Autor: Fritz Imhof

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Gottesdienst von aussen gesehen
Ein atheistischer Journalist besucht einen Gottesdienst, um darüber zu schreiben. Das kann ja nur schiefgehen, oder? Fehlanzeige. Andreas Thamm war...
Trotz drohender Klagen
Über eine Million katholische und evangelische Christen füllten am vergangenen Wochenende die Strassen von 16 ecuadorianischen Städten. Gemeinsam...
Er macht trotzdem weiter
Am 10. Oktober wurde Pastor Bill Wilson, Gründer und Leiter des weltweit bekannten New Yorker Werks «Metro World Child», in Syrien durch eine Kugel...
Erfolg vs. Versagen
Erfolg ist in unserer Gesellschaft ein wichtiger Faktor. Doch was, wenn dieser Erfolg nur auf Schein und Betrug gegründet ist? Und wenn mit einem Mal...

Werbung

RATGEBER

Gewalt in Beziehungen Das sind die Warnzeichen
Gewalt in Partnerschaften geht schon dort los, wo die «grosse Liebe» plötzlich verbal angreift und...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service