Sektenexperte Hugo Stamm

«J+S-Ausschluss der Frommen ist Eigengoal!»

Der Sektenexperte Hugo Stamm publizierte in seinem Sektenblog einen Beitrag mit der Überschrift «Warum Frommen das Geld für Sportlager nicht gestrichen werden darf». J+S-Lager würden sich nicht oder nur schlecht eignen, um Jugendliche zu missionieren, daher sei der J+s-Ausschluss «ein Eigengoal».

Zoom
Hugo Stamm
Eigentlich müsste er dem Bundesrat ein Kränzchen winden, schreibt Hugo Stamm im «Sektenblog» bei Watson. Die Beamten hätten erkannt, dass es den vom J+S-Programm ausgeschlossenen Jugendverbänden, «nicht primär um eine offene Jugendarbeit gehe, sondern um die Missionierung».

«Die Frommen sind das falsche Objekt»

Aber, so Stamm weiter, das Bundesamt für Sport habe «das falsche Objekt ausgewählt, um ein Exempel zu statuieren und den Frommen auf die Finger zu klopfen». Von J+S geförderte Sportlager für Fromme seien sogar sinnvoll. Das Argument des als Sektenexperten bekannten Journalisten lautet so: «Wenn die jungen Frommen Sport betreiben, haben sie keine Zeit zum Beten.» Deshalb könne ein J+S-Lager ein «weltliches Gegengewicht zur streng religiösen Sozialisation von Jugendlichen in Freikirchen sein».

Es gäbe Wichtigeres

Hugo Stamm rät dem Bund, anstelle der Schwächung des Jugendsports für Christen sich auf die wirklichen Sektenprobleme – zum Beispiel auf Scientology – zu konzentrieren oder eine nationale Sektenberatungsstelle zu finanzieren. Der Ausschluss von freikirchlichen Jugendorganisationen vom J+S sei nur ein Nebenschauplatz. Hugo Stamm wörtlich: «Oder besser: ein Eigengoal.»

Zum Thema:
Mutiges Wort zum Sonntag: Pfarrerin verteidigt Freikirchen gegen Sektenvorwurf
«Gurus und mächtige Sekten»: Presserat weist ICF-Beschwerde gegen Blick ab
Unfaire Attacke auf Kuno & Co.: Blick und Infosekta stellen evangelische Kirchen Sekten gleich
Hassrede gegen Christen: «Bitte mehr Gelassenheit, Herr Stamm!» 

Datum: 03.05.2017
Quelle: idea Schweiz

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Adventskalender

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Israel-Erklärung
Dass US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennt, ist den meisten deutschen Medien ein Dorn im Auge. Allerdings werden in der...
Zurück zur Neuzeit
«Zurück in die Zukunft» heisst eine Science-Fiction-Trilogie aus den 1980er-Jahren. «Voran in die Vergangenheit» könnte man die These des Historikers...
Notfallseelsorge
Beat Weber ist als gründlicher Theologe, insbesondere mit Büchern über die Psalmen, bekannt geworden. Weniger bekannt war seine Tätigkeit als...
Evangelium in den Medien
Der Journalist Daniel Böcking ist für sein offenes Bekenntnis zum christlichen Glauben mit dem Goldenen Kompass des Christlichen Medienverbundes KEP...

Werbung

RATGEBER

Für eine besondere Adventszeit Neue Weihnachts-Traditionen einführen
Plätzchen backen, Geschenke basteln, auf den Weihnachtsmarkt gehen – das sind sicher nette Rituale...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Livenet Service