55-Millionen-Projekt
Israels Tourismus-Minister Yariv Levin weihte in diesen Tagen eine neue, rund fünf Kilometer lange Promenade am Strand des Toten Meeres ein. Sie ist Teil des 55-Millionen-Dollar-Projekts, mit dem die Hotel-Gegend aufgewertet werden soll.
Ägypten
Nach zwei Anschlägen mit über 40 Toten auf Christen in Ägypten solidarisieren sich viele Politiker und christliche Leiter mit den Opfern. Papst Franziskus betete: «Möge Gott die Herzen derjenigen bekehren, die Terror, Gewalt und Tod säen...»
Tipp zu Ostern
Die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern steht im Mittelpunkt des neuen Musicals von ICF Zürich, das an Ostern in der Samsung Hall in Dübendorf aufgeführt wird. Star TV strahlt das Musical mit dem Titel «BROTHER» am Ostersonntag live aus.
Terror am Palmsonntag
Bei Bombenanschlägen auf zwei Kirchen in Ägypten sind mindestens 46 Menschen ums Leben gekommen. Rund 130 wurden verletzt. Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat einen dreimonatigen Ausnahmezustand ausgerufen.
50 Jahre Campus für Christus
1967 startete Campus für Christus in Deutschland. Unter dem Motto: «Gewinnen, Fördern, Senden» prägt das Missionswerk seit einem halben Jahrhundert Menschen. Einige erzählen hier, wie sie mit Campus für Christus in Berührung gekommen sind.
Glas halb voll
Das russische Aussenministerium schockiert die Welt, indem es West-Jerusalem als Hauptstadt Israels betrachtet. Das Ministerium zeigte sich «tief besorgt» über den Konflikt zwischen Israel und den Arabern.
Mehr streiten ...
Die Reformation ist schon Tradition geworden. Nun müsste wieder neu um die Zukunft der Kirche gestritten werden, meinen leitende Mennoniten in ihrer Zeitschrift Perspektive. Alte Zöpfe müssten abgeschnitten werden. Hier einige Forderungen der Täufer.
Ex-Dschihadist leitet Hauskreis
In nur vier Jahren veränderte sich Bashir Mohammed vom wütenden Dschihadisten zum Bibelkreisleiter, der andere Konvertiten in ihrem Glauben unterstützt. Wie kam es zu dieser Veränderung?
Jesus, das Mass aller Dinge
Die Hillsong-Hymne «What a beautiful name» («Was für ein wunderbarer Name») stammt aus der Feder der Sängerin Brooke Fraser. In diesem Lied gehe es unter anderem darum zu zeigen, dass Jesus keinen Konkurrenten habe und seine Macht unbegrenzt sei.
Wissen aus zweiter Hand
«Viele Leute haben noch nie längere Abschnitte der Bibel gelesen.» Dies erklärt Dr. Ruth Perrin, die sich seit Jahren auf die Jüngerschaft und das Formen von Leitern unter junger Erwachsenen konzentriert hat.

Kommentar

Türkei: Nach dem Referendum: «Christen sind bedeutungslos geworden – ausser als Feindbild»
Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan konnte beim Verfassungsreferendum einen knappen Sieg...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Veranstaltungen

Im Mai in: Thun / Sirnach / Affoltern am Albis
20. Mai 2017, 9.00 Uhr, Gospel Center Brugg
16.-18. Juni in Bettingen bei Basel

HEUTE

Videoreihe Salz und Licht Stephan Maag Buch: Ungezähmt und mehr: http://www.xn--ungezhmt-4za....