Dossier

Kreative Evangelisation

Zoom

Um Menschen mit der Guten Nachricht zu erreichen, muss man ihre Aufmerksamkeit und Neugier gewinnen. Dabei können kreative, teils provokative Evangelisationsmethoden helfen. Livenet stellt in Zusammenarbeit mit der theologischen Schule ISTL kreative Evangelisationsmethoden vor. Wie kann ich bei einem Strasseneinsatz mit RedBull-Dosen das Evangelium zu den Leuten bringen? Die Antwort finden Sie in diesem Dossier.

Trotz Putins Gesetz
Es ist kein evangelistisches Traktat mit fiktiven Geschichten, sondern eine Zeitung mit wahren Geschichten und guten Argumenten: Schon seit 1993 existiert die evangelistische Zeitung «Kolokol – The Bell» in Weissrussland.
SHINE Group Wattenwil
Jede Woche trifft sich eine Gruppe gläubiger Schüler in Wattenwil, um über ihren Glauben zu sprechen, die Bibel zu lesen und zusammen zu beten. Besonders wichtig ist ihnen aber, dass der Glaube praktisch wird.
Echtes Interesse am anderen
Wie kann ich mein Gegenüber zunächst besser kennenlernen und auch seine Nöte und Bedürfnisse erkennen, bevor ich ihm von Jesus erzähle? Dieser Frage ging ein US-Missionswerk nach – und fand die Lösung in einem einfachen Tool.
Global Outreach Day Deutschland
Über Jesus und den Glauben an ihn zu sprechen, ist keine hohe Kunst. Dazu braucht es nur Ermutigung und hilfreiche Tipps. Das ist der Grundgedanke des «Global Outreach Day» am letzten Samstag im Mai in Baden-Württemberg und Sachsen.
«RedBull» verleiht... Neues Leben
Ein evangelistischer Einsatz der besonderen Art: Ausgerüstet mit RedBull-Dosen und vier Thesen gehen Zweier-Teams auf Passanten zu. Als Belohnung für ein Statement zu jeder These gibt es ein RedBull – und auf Wunsch auch Neues Leben.
Aktion auf Autobahn
Stell dir vor, du fährst in die Ferien und steckst im Stau am Gotthard… Auf einmal tauchen ein paar Verrückte auf, du wirst beschenkt und bekommst einen frischen Apfel und ein Lachen! Dies haben am letzten Samstag hunderte von Menschen erlebt.
Provokative Evangelisation
Jemand bezahlt einem wildfremden Menschen den ganzen Einkauf – um zu symbolisieren, dass Jesus Christus die Rechnung für sie bezahlt hat. Es ist eine provokative Form der Evangelisation und nennt sich «Pay the Bill».

Publireportage

Menschsein bedeutet, sich von Zeit zu Zeit auf Neues einlassen zu müssen. Für die einen ist das spannend, sie lieben das Abenteuer, das Entdecken und Auskundschaften. Für andere ist es eher anstrengend, sich auf Unbekanntes einzustellen.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Explo 2017
Menschsein bedeutet, sich von Zeit zu Zeit auf Neues einlassen zu müssen. Für die einen ist das spannend, sie lieben das Abenteuer, das Entdecken und...
Afghane ermordet Kind
In der bayerischen Oberpfalz hat ein afghanischer Flüchtling ein fünfjähriges Kind erstochen. Brisant: Der 41-Jährige hatte sich ein Bleiberecht...
Einst nicht mal in Wörterbuch
Einst hielt Albanien als erste Nation die atheistische Gesinnung in der Staatsverfassung fest. In einem kurz danach veröffentlichten Wörterbuch...
Konstruktives Vorgehen
Früher als erwartet zeigt sich jetzt eine Lösung. Wenn die christlichen (Jugend-)Verbände ihre Hausaufgaben zügig erfüllen, können sie 2018 wieder...

Werbung

Kommentar

Afghane ermordet Kind: Haben es konvertierte Flüchtlinge jetzt noch schwerer?
In der bayerischen Oberpfalz hat ein afghanischer Flüchtling ein fünfjähriges Kind erstochen....

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

13. Juli 2017 | 19.30 Uhr | Tissot Arena Biel
14. Juli | 9.30 - 16 Uhr | Livenet Bistro, Bern