Werktagsgottesdienst?

Gastronomen fordern Alternativen für den sonntäglichen Gottesdienst

Ein südhessisches Gastronomen-Ehepaar hat in einem Offenen Brief an die Gemeindeleiter der christlichen Gemeinden in Deutschland gefordert, dass Gottesdienste unter der Woche stattfinden, damit auch Christen aus diesem Berufsfeld an den Versammlungen teilnehmen können. Für René Winkler, Direktor von Chrischona International, ist so eine Alternative durchaus denkbar.

Zoom
Gastronom
Gastronomen könnten in der Regel keinen Gottesdienst besuchen, weil dieser Tag für sie der Wichtigste sei, erklärte Jürgen Katzenmeier, Verfasser des offenen Briefes, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Er selbst fände geistliche Stärkung in der werktäglichen Morgenandacht der Kommunität «Offensive Junger Christen» (OJC).

Wie es in dem offenen Brief weiter heisst, arbeiten in Deutschland 4,6 Millionen Beschäftigte regelmässig am Wochenende. Hiervon sind nicht nur Gastronomen betroffen, sondern sämtliche Berufe im Gesundheitswesen, Sicherheitsdienste, Polizei, Schichtarbeiter in der Industrie, und auch Sportler.

Gottesdienstzeiten auf Hauptzielgruppen abstimmen

Zoom
René Winkler leitet Chrischona International.
Dieses Problem sieht auch René Winkler, Direktor vom Gemeindewerk Chrischona International. «Grundsätzlich ist es sehr richtig und auch wichtig, Gottesdienstzeiten auf die Hauptzielgruppen abzustimmen. Ob diese nun am Sonntag oder unter der Woche angesetzt sind, ist eine nebensächliche Frage», so Winkler, wobei die Realisierung von Gottesdiensten für spezielle Ziel- oder Berufsgruppen primär von der Grösse der Zielgruppe und den Ressourcen der Gemeinde abhänge.

Berufsspezifische Kleingruppen?

René Winkler sieht aber auch eine weitere Alternative, um Menschen, die am Wochenende berufstätig sind, entgegenzukommen: «Meines Erachtens könnte das Bedürfnis nach gemeindlichem Leben und verbindlicher Gemeinschaft auch durch ein Kleingruppenangebot abgedeckt werden, eventuell sogar durch berufsgruppenspezifische Kleingruppen.»

Laut Jürgen Katzenmeier sind es aber hauptsächlich die deutschen Gemeinden, die mit ihrem Angebot hinterherhinken. Andere Länder seien da weiter. So habe er vor kurzem in einem Urlaub in der Schweiz in 14 Tagen elf Gottesdienste besucht.

Zum Thema:
Alternative Gottesdienstformen: Immer mehr Jugendliche strömen zu «ihren» Gottesdiensten
«Sofa-Gottesdienste» im zürcherischen Stäfa
Studie zeigt: «Fresh Expressions» gewinnt Menschen für den Glauben
Neue Gemeindeformen: Mut zum reformierten Experiment

Datum: 11.03.2016
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / idea

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich neu, um diesen Artikel zu kommentieren.
Anmelden
Mit Facebook anmelden

Publireportage

Bühne frei für Gott
39 Frei- und Landeskirchen haben sich zusammengeschlossen, um Gott professionell und zeitgemäß auf die große Bühne zu bringen. Drei Lebensgeschichten, verpackt in faszinierende Musicals, kombiniert mit Inputs von Life on Stage Redner Gabriel Häsler.

Anzeige

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Ägypten
Die Kopten – die christliche Minderheit Ägyptens – hatten ihre Hoffnungen in Präsident Al-Sisi gesetzt. Doch diese verblasst mehr und mehr. Livenet...
52 liessen sich taufen
Unter den Roma in Bulgarien scheint ein Wind der Erweckung zu wehen. In den letzten Tagen wurden 52 Mitglieder einer Roma-Gemeinde in einem See nahe...
Revolution auf der Strasse
In Tel Aviv baut das israelische Unternehmen «ElectRoad» eine Spur für elektrisch angetriebene Busse. Die Akkus dieser öffentlichen Verkehrsmittel...
Global Outreach Day in Europa
Von Island bis Litauen und von Norwegen bis Italien. Der weltweite Evangelisationstag «Global Outreach Day» hat Christen in Bewegung gesetzt, um...

Werbung

Kommentar

Zwischen Schock und Chance: Deutschland hat gewählt
In Deutschland wurde gewählt. Dabei geschah das, was die Prognosen vorher andeuteten: Die CDU blieb...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

VERANSTALTUNGEN

20.+21. Oktober | 8 - 18 Uhr | Livenet-Büro
27.-29.10.2017 | Eulachhallen, Winterthur
Samstag, 28.10.2017 in Zofingen

Livenet Service