Vorschau «Forum Ehe+Familie»
Am 13. September führt die Arbeitsgemeinschaft «Forum Ehe+Familie (FEF)» der Schweizerischen Evangelischen Allianz in Bern ihre vierte öffentliche Konferenz durch. Im Mittelpunkt stehen jede Art von zerbrochenen Träumen rund um die ideale Familie.
Umgang mit Scheidung
Seit fünf Jahren besteht im deutschsprachigen Raum ein Kurs, der Geschiedenen hilft, ihr Scheitern zu bewältigen. Roger Götz von FamilyLife koordiniert die Angebote. Für Gemeinden sei wichtig zu erkennen, dass jeder in gewissem Sinne gescheitert ist.
«Jahrelang Lügen geglaubt»
Lange glaubte man, dass die Hälfte der Ehen in den USA in Scheidung endeten – und dass das unter Christen genau so sei wie im Rest der Gesellschaft. Eine neue Untersuchung bringt verblüffende Fakten.
Der Stadt Bestes gesucht
«Wo liegt der grösste Bedarf in der Stadt Reutlingen?» Diese Frage stellte der ICF-Pastor Mike Schmidt der Stadtverwaltung. Es mangle an Kindertagesstätten, war die Antwort. An diesem Sonntag eröffnet die Freikirche nun das «Kidshouse».
Partnerschaft
Immer mehr Paare leben auf Probe zusammen, bevor sie heiraten. Sie sehen das als eine Art Versicherung für eine gelingende Ehe an. Doch das ist eine Illusion, sagt Lydia Rosenfelder, Journalistin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Familie zuerst
Die neuen Zahlen des Bundesamtes für Statistik zeigen, dass viele Mütter kleiner Kinder in der Schweiz gar nicht oder nur Teilzeit arbeiten. Nur 13 Prozent bleiben voll erwerbstätig.
Sinkende Scheidungzahlen
Die Scheidungszahlen sinken seit 2005 geradezu rapide. Das hat mehrere Gründe und regt dazu an, laufende Bemühungen fortzusetzen. Um eindrückliche 11,3 Prozent ist die Scheidungsrate zwischen 2005 und 2013 eingeknickt.
Ewige Liebe
Schweizweit ist die Anzahl Scheidungsfälle tendenziell rückläufig. Besonders in ländlichen und katholischen Gebieten scheinen Ehen länger zu halten.
«Einseitig und unausgereift»
Der Entwurf des baden-württembergischen Bildungsplans sieht vor, dass ab der ersten Klasse Homo-, Bi- und Transsexualität fächerübergreifend behandelt werden.
Klares Nein:
Die Krankenkassen müssen Schwangerschaftsabbrüche in der Schweiz weiterhin bezahlen. Volk und Stände haben die Initiative «Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache» klar mit 69,8 Prozent verworfen. Viele Christen sind enttäuscht.

Kommentar

Ein Grabenkampf: Kinder – nur kostspielige Nervensägen?
Öffnet sich tatsächlich ein Graben zwischen Eltern und Kinderlosen? Ein Artikel in der...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

Publireportage

Der einzigartige Livenet-Mix
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

HEUTE

Denkanstoss von Selina, einer Studentin der SLA Aarau. Abonniere unseren YouTube-Kanal: http://bit...

Livenet Service