Sexualforscher
Die öffentliche Diskussion über Sexualität blendet heute die Fakten weithin aus, stellt der deutsche Leiter der Beratungsstelle Wüstenstrom fest. Sie verdränge die Fakten, wirft Markus Hoffmann insbesondere den Medien vor.
Gottfried Locher in Beirut
Der Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, Gottfried Locher, eröffnete in Beirut die «3. Konferenz für den Erhalt christlicher Minderheiten im Nahen Osten». Er unterstrich seine Anerkennung für den Mut der Christen in der Region.
Bemerkenswerte Einsichten
Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten haben sich Medienvertreter selbstkritisch gezeigt. Ein prominenter deutscher Journalist bekannte, sein «Hirn ausgeschaltet» zu haben.
Zwischenruf
Könnte der Wunsch nach einem schnellen und schmerzlosen Tod ein Warnsignal angesichts der Tendenz sein, die aktuelle Wellness über das Recht auf Leben stellen?
TV-Sender verteidigt Einladung
In der Talkshow von Anne Will sollte am Sonntag erörtert werden, warum sich junge Muslime radikalisieren. Dass dazu eine vollverschleierte Muslima eingeladen wurde, sorgte vielfach für Unverständnis. Inzwischen hat der Sender reagiert.
«Unerklärlich wenig Christen»
Ein Bundesrichter in den USA, Daniel Manion, hat die Obama-Administration kritisiert, weil sie lächerlich wenig christliche Flüchtlinge aus dem kriegsgeschüttelten Syrien ins Land lässt.
Kritik an neuesten Wahlen
Am 28. Oktober hat der UNO-Menschenrechtsrat Russland als Mitglied abgewählt und Staaten wie Saudiarabien und China gleichzeitig wiedergewählt. Die EDU Schweiz kritisiert diese Entscheidungen.
Gewinner bekanntgegeben
Die Gewinner des diesjährigen StopArmut-Preises stehen fest: zwei kreative Werke, zwei Integrationsprojekte und eine Predigt. Im Rahmen der Nationalen Flüchtlingskonferenz am 19. November werden die Projekte präsentiert.
Recht auf Suizid?
Laut einem Urteil des Bundesgerichts steht das Recht, sich das Leben zu nehmen über dem Recht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit. Nun ist die Politik gefragt.
«Walk for Freedom»
Am Samstag sind in 39 Ländern rund um die Welt tausende Menschen gegen Menschenhandel aufgestanden. Auch in Bern fand einer der insgesamt 270 Walks for Freedom statt.

Kommentar

Missbrauch in Kirchen: Heikles Thema prominent behandeln!
Der Weinstein-Skandal im Oktober 2017 hat zur Folge, dass sich viele Opfer von sexuellem Missbrauch...

Adressen

CGS ECS ICS

Werbung

HEUTE

Video-Input mit Jonas aus dem OpenHouse4Cities in Zofingen. http://openhouse4cities.com/ «Aber...

Livenet Service