Aus dem Buch der Bücher
Gott hat uns sein Wort als lebendiges Wort und Lebenswasser gegeben, um uns in allen Situationen und Nöten des Alltags zu geben, was wir brauchen. Dazu müssen wir ihn durch sein Wort, die Bibel, zu uns sprechen lassen und es in den Alltag nehmen.
Staubkörner im endlosen Universum?
Der grosse französische Wissenschaftler J. Monod prägte einst das Bild, wir Menschen seien Staubkörner im endlosen Universum. Nicht gerade ermutigend! Gibt es einen Sinn für unser Dasein? Einige Indizien deuten darauf hin.
Pfingsten
Gott, den Vater – den kann man sich vorstellen. Auch mit Jesus kann man etwas anfangen. Aber wer ist der Heilige Geist? Und was bedeutet Pfingsten für uns heute?
Schriftsteller und Mathematiker Eugen Ruge
Wer genau hinschaut, kann Gott erkennen. So steht das in der Bibel und so sieht das auch der Mathematiker und Bestseller-Autor Eugen Ruge. Er sagt sogar, es mache keinen Sinn, nicht an Gott zu glauben – auch wenn sein Glaube nicht klar definiert ist.
SHINE-Botschafterin Carmela
Hinter der Abkürzung «SHINE» verbirgt sich ein Lebensstil, zu dem Campus für Christus aufruft. Carmela Bonomi, Model und Schauspielerin, ist «SHINE»-Botschafterin. Sie sagt: «Auch meine Identität hat sich massiv gestärkt.»
Das, was wir brauchen
Der Psalm 23 gehört wohl zu den bekanntesten Psalmen der Bibel. Doch was meinte David, als er von «grünen Auen» sprach? Der Theologe Ray Vander Laan erklärt, dass er dabei keineswegs saftig grünes Weideland dachte. Doch seine Erklärung macht Mut!
Fake News und wir
«Glauben Sie nicht alles, was im Internet steht» hat schon Albert Einstein gesagt – heisst es. Nicht erst seit Donald Trump wissen wir, dass Wahrheit und Wirklichkeit heute masslos verdreht werden kann. Aber ganz im Ernst: Was kann man noch glauben?
David Kadel
David Kadel hilft Fussballprofis, auf mentaler Ebene voranzukommen. Im Interview spricht der gläubige Autor und Berater über Jesus-Shirts, über Spieler, die sich in Gebetskreisen treffen – und wie gefährlich es ist, wenn das Geld das Sagen hat.
In einer Welt voller Enttäuschung
«Die Hoffnung stirbt zuletzt!» Wer hat diesen Satz noch nicht gedacht oder gesagt… Die Hoffnung aufzugeben ist demnach mit das Schlimmste, was einem passieren kann. Doch auf der anderen Seite besteht ja auch die Gefahr, falsche Hoffnungen zu haben.
Brad Pitt und die Charismatiker
Nach der Trennung von seiner Frau Angelina Jolie mied der Hollywood-Star Brad Pitt lange die Öffentlichkeit. Nun hat der 53-Jährige einem Reporter des Magazins GQ ein Interview gegeben, in dem er auch über seine christliche Vergangenheit sprach.

Adressen

CGS ECS ICS

HEUTE

Video-Input mit Sacha Ernst «Ich bin also frei und keinem Menschen gegenüber zu...

Livenet Service